Gerhard Wagner neuer Weihbischof für Linz

Vatikanstadt-Linz, 31.1.09 (KAP) Papst Benedikt XVI. hat den Pfarrer von Windischgarsten, Gerhard M. Wagner, zum neuen Weihbischof für die Diözese Linz ernannt. Die offizielle Bekanntgabe erfolgt um 12 Uhr im Vatikan. Der Linzer Diözesanbischof Ludwig Schwarz sagte im Pressedienst seiner Diözese: "Ich danke Gott und freue mich darüber, dass ich durch den Papst einen Weihbischof erhalten habe, der für mich und für die Diözese, wie ich es hoffe und wünsche, eine echte Hilfe sein wird. Durch sein Studium in Rom ist er in der Theologie gut beheimatet und bringt auf Grund seines langjährigen Wirkens als Kaplan und Pfarrer eine reiche pastorale Erfahrung mit. Mit großer Liebe widmet er sich vor allem den Kindern und Jugendlichen. Er liebt die Kirche und dient mit Hingabe und Engagement. Ich heiße den neuen Weihbischof in Linz herzlich willkommen und bitte alle Gläubigen, ihn mit Offenheit anzunehmen". Die Bischofsweihe Wagners wird voraussichtlich am 4. Fastensonntag, 22. März, um 15 Uhr im Linzer Mariendom stattfinden.

Gerhard Maria Wagner wurde am 17. Juli 1954 als Sohn einer Arbeiterfamilie in Wartberg ob der Aist geboren und besuchte dort die Volksschule. Danach absolvierte er das "Collegium Petrinum", wo er 1972 maturierte. Anschließend studierte er in Linz und Rom Philosophie und Theologie. Er wurde am 10. Oktober 1978 in Rom zum Priester geweiht.

Von 1978 bis 1979 war er Kaplan in Bad Zell, von 1979 bis 1984 in Bad Ischl. 1984 wurde Wagner Kooperator in Marchtrenk und für ein weiteres Studium der katholischen Dogmatik in Rom freigestellt. Das Studium schloss er mit dem Doktorat der Theologie ab. Seit 1988 ist Gerhard Wagner Pfarrer in Windischgarsten.

In Windischgarsten hat er zu vielen Menschen gute seelsorgliche und freundschaftliche Beziehungen aufgebaut. Im "Pressedienst der Diözese Linz" heißt es, Wagner beziehe klar Stellung zu anstehenden Fragen und nehme sich dabei "manchmal kein Blatt vor den Mund". Wenn er es für angebracht halte, übe er auch offene Kritik.

In der Pfarre Windischgarsten war der künftige Weihbischof sehr aktiv. Mit Jugendlichen und Erwachsenen veranstaltete er immer wieder Ausflüge und Wallfahrten, so auch nach Assisi und Rom. Im Sommer organisierte er große Ministranten- und Jungscharlager. Als Pfarrer setzte Wagner neue und alte Medien - so sein vielgelesenes Pfarrblatt, aber auch Internet usw. - für die Verkündigung des Evangeliums ein. Wagner ist in seiner knapp bemessenen Bergsteiger und Skifahrer.

Bischof Schwarz wird in einem Pressegespräch am Montag, 2. Februar, um 10.00 Uhr im Linzer Bischofshof den neuen Weihbischof vorstellen.(forts)
K200901077
nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0001