Onodi: St. Pöltner Verein Wohnen erhält 168.567 Euro an Förderungsmitteln

Jährlich rund 8.000 Personen vom Verlust der Wohnung bedroht

St. Pölten, (SPI) - "Der Verein Wohnen mit Sitz in St. Pölten erhält für die Betreuung, Beratung und Begleitung von sozial benachteiligten Personen für das Jahr 2009 eine Landesförderung in der Höhe von 168.567 Euro", berichtet die St. Pöltner SPÖ-LAbg. Heidemaria Onodi. Der "Verein Wohnen" wurde im Jahr 1990 gegründet. Betreutes Wohnen bietet Übergangswohnungen mit Beratung und Begleitung für sozial benachteiligte Personen. Ziel ist es, Personen, die aufgrund persönlicher und sozialer Umstände nicht oder nur schwer in der Lage sind selbstständig zu wohnen, dies durch professionelle Unterstützung und Betreuung zu ermöglichen. Ein wichtiges Tätigkeitsfeld des Vereins ist auch die Delogierungsprävention.****

"Die Armutsgefährdung steigt immer weiter. Immer häufiger kommen auch Menschen in eine akute Notlage, die das niemals im Leben für möglich gehalten hätten. Trennungen oder der Verlust des Arbeitsplatzes sind häufig die Ursachen, der Verlust der Wohnung ist leider oft die Folge. Nach Schätzungen sind in Niederösterreich jedes Jahr rund 8.000 Menschen vom Wohnungsverlust bedroht. Hier greift der Verein Wohnen erfolgreich ein und hat in den vergangenen Jahren bereits vielen Menschen in dieser schwierigen Lebenssituation geholfen", so LAbg. Onodi abschließend.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001