ÖAMTC: Semesterferien: Erste Staus in West- und Südösterreich

Kolonnen rollen Richtung Schigebiete

Wien (OTS) - Erste Staus auf den Routen in die Schigebiete meldete der ÖAMTC Samstag am frühen Vormittag. Auslöser für den starken Reiseverkehr ist neben dem Beginn der Semesterferien in Wien und Niederösterreich auch der Ferienbeginn in vier deutschen Bundesländern sowie der Schichtwechsel in den Urlaubsorten.

Während es auf den Autobahnen in Ostösterreich laut ÖAMTC bislang ohne Probleme voran ging, kam es im Westen und im Süden gegen 9 Uhr zu den ersten Staus.

In der Steiermark mussten Autofahrer auf der Ennstal Straße (B320) zwischen Liezen und Schladming im dichten Kolonnenverkehr Verzögerungen in Kauf nehmen.

In Tirol war der Verkehr auf der Inntal Autobahn (A12) im Raum Kufstein und auf der Fernpass Straße (B179) sehr zäh. Auf der B179 gab es Richtung Deutschland vor dem Lermooser Tunnel Blockabfertigung. Auch im Zillertal (B169) und im Ötztal (B186) ging es abschnittsweise nur noch im Schritttempo voran.

In Vorarlberg bildeten sich auf der Rheintal Autobahn (A14) vor dem Pfändertunnel bei Bregenz und vor der Abfahrt Bludenz/Montafon Richtung Arlberg jeweils Staus.

Service: Aktuelle Verkehrsinfos unter www.oeamtc.at/verkehrsservice

(Forts. mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

Heimo Gülcher
ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0005