FORMAT: Capital Bank der Grawe-Gruppe ist neuestes Madoff-Opfer

Grazer Privatbank verliert Jahresgewinn

Wien (OTS) - Die Grazer Capital Bank ist das neueste Opfer des mutmaßlichen Milliardenbetrügers Bernard Madoff. Dies berichtet das Wirtschaftsmagazin FORMAT in seiner am Freitag erscheinenden Ausgabe.

Die im Eigentum der Grazer Wechselseitigen Versicherung (Grawe) stehende Privatbank legte mehr als 15 Millionen Euro Kundengelder in Madoff-Fonds an. Capital-Bank-Vorstand Constantin Veyder-Malberg bestätigt gegenüber FORMAT: "Der uns entstandene Schaden liegt knapp im zweistelligen Millionenbereich. Wir haben die Garantien für institutionelle Kunden wie Banken und Versicherungen leider übernommen, die Sache erschien uns sicher. Für Privatkunden haben wir keine Garantien übernommen. Der Schaden für diese beläuft sich auf mehrere Millionen Euro." Bittere Konsequenz der Garantieübernahme:
Der Jahresgewinn der Bank ging so verloren. Unterm Strich bleibt laut Veyder-Malberg für 2008 nur "eine schwarze Null" übrig.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis:
FORMAT Business
Silvia Jelincic
01-21755-4117

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT0003