Wiener Landtag - SP-Ramskogler: "Multidisziplinäre Fachkräfte werden künftig besser vernetzt"

Wien (SPW-K) - "Es wird in der Psychiatrie leider nie eine heile Welt geben", stellte SPÖ-Landtagsabgeordnete Mag.a Sonja Ramskogler in der Dringlichen Anfrage der Grünen in der gestrigen Landtagssitzung fest. Die ausgebildete Psychologin und Psychotherapeutin wies auch darauf hin, dass die Stadt konstruktiv geäußerte Kritik sehr ernst nimmt und entsprechende Verbesserungen vornimmt. "Diese Verbesserungen machen wir nicht, weil es eine Untersuchungskommission zu diesem Thema gibt, diese Verbesserungen werden laufend seit der Psychiatriereform 1979 durchgeführt".

Zukünftige Verbesserungen sollen beispielsweise im Bereich einer besseren Vernetzung multidisziplinärer Fachkräfte gesetzt werden, sagte Ramskogler. Die Ausbildung für psychiatrische Fachärzte dauere derzeit neun Jahre. Im Vergleich: Fachärzte anderer Bereiche benötigen nur eine sechsjährige Ausbildung. "Diese Rahmenbedingungen muss aber das Wissenschaftsministerium ändern", sagte die SP-Landtagsabgeordnete.

Die Grünen und die ÖVP warf Ramskogler vor, Fachkräfte anhand dramatischer Einzelfälle zu verunglimpfen: "Mit dieser Vorgangsweise verunsichern Sie Personal und stigmatisieren psychisch erkrankte Menschen - da spielen wir nicht mit!"
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001