Schieder: In Phase der Krise müssen alle ihren Beitrag leisten

Verantwortung, Haftung und Kontrolle müssen im Aktienmarkt zukünftig viel größere Rolle spielen

Wien (OTS) - "In der aktuellen wirtschaftlichen Krisensituation
sind alle angehalten, ihren Beitrag zu leisten. Dazu zählt für mich auch, dass steuerliche Begünstigungen für eine sehr kleine Anzahl von priviligierten Spitzenmanagern gestrichen werden müssen", betonte Finanzstaatssekretär Andreas Schieder am Mittwoch beim "Austrian Equity Day" des Aktienforums. Der Wegfall der Steuerbegünstigung von Stock Options sei ein Schritt um klar zu machen, dass der Weg aus der Krise von allen mitgetragen werden müsse. "In diesem Zusammenhang müssen wir uns aber auch ganz genau die Ursachen der Krise ansehen. Da ist jetzt schon zu erkennen, dass hier einiges falsch gelaufen ist. Begriffe wie Verantwortung, Haftung und Kontrolle müssen auf den internationalen Märkten wieder eine viel größere Rolle einnehmen und mit Leben gefüllt werden."

So sei es notwendig, dass sich die globalen Spielregeln und Kontrollmechanismen verändern müssen. "Die beinahe unregulierten Spekulationen mit Papieren, deren genaue Funktionsweise oft auch jene, die sich damit beschäftigt haben, nicht mehr verstanden haben, haben jetzt dazu geführt, dass die Realwirtschaft in wirkliche Probleme gekommen ist. Es wird von Nöten sein, das System so umzugestalten, dass Risiken minimiert werden aber auch, dass die Realwirtschaft im Verhältnis zu Finanzmarktspekulationen in ihrer Bedeutung massiv aufgewertet wird." Als sehr positive Signale wertete Schieder in diesem Zusammenhang den Amtsantritt Barack Obamas als US-Präsident und dessen neue Personalentscheidungen im Bereich der Börsenaufsicht oder der Fed-Besetzung. "Ich bin überzeugt, dass hier eine ganz neue Dynamik in die Diskussion kommen wird und sich Dinge in die richtige Richtung bewegen werden. Das ist wichtig, denn große Lösungen müssen auch auf internationaler Ebene gefunden werden."

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Jürgen Schwarz
Pressesprecher
Bundesministerium für Finanzen
Büro des Staatssekretärs Mag. Andreas Schieder

Hintere Zollamtsstrasse 2B, 1030 Wien
T +43 (0)1 51433-500067
F +43 (0)1 51433-507070
E juergen.schwarz@bmf.gv.at
W http://www.bmf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI0001