Schwierige Zeitgenossen fest im Griff

Wien (OTS) - Ob Besserwisser, Negativdenker oder Bürokraten: Die Zusammenarbeit mit schwierigen Personen kostet Zeit und Geld. Wertvolle Energie, bis zu 80 %, geht dabei für das Tagesgeschäft verloren. Dennoch bleibt es die Aufgabe aller, berufliche Ziele zu erreichen und gemeinsame Aufgaben zu bewältigen.

Das IIR-Training "Umgang mit schwierigen Zeitgenossen" am 18.-19. Februar 2009 in Wien bietet konkrete Lösungen, um schnell und selbstsicher mit »Problemcharakteren« umzugehen und auf diese Weise die Stimmung am Arbeitsplatz deutlich zu verbessern.
Die Teilnehmer lernen sowohl das eigene Verhalten als auch das anderer zu analysieren und zu verstehen. Und damit erfährt man, warum manche Menschen für einen schwierig sind und kann somit einen persönlichen Aktionsplan erstellen, der hilft, eigene Ziele zu erreichen.

Im Praxistraining mit der Trainerin Mag. Evelyn Summhammer festigen die Teilnehmer die erworbenen Kenntnisse anhand von Gruppenübungen und Selbstchecks. Der Job macht wieder mehr Spaß, wenn man mit schwierigen Menschen ganz einfach umgehen kann.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Eva-Maria Zastera, PR Manager Trainings,
Institute for International Research (IIR) Österreich,
Tel.: +43 (0)1 891 59 - 313,
eva.zastera@iir.at
www.iir.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IIR0001