Kärnten-Tag III – Josef Pröll zu Gast in Betrieben und bei ÖVP- Funktionären - FOTO

ÖVP-Chef absolviert „mit Leidenschaft für Österreich“ Kärnten-Besuch

Feldkirchen, 28. Jänner 2009 (ÖVP-PD) Unter dem Motto „Mit Leidenschaft für Österreich“ absolvierte ÖVP-Bundesparteiobmann Josef Pröll bei seinem heutigen Kärnten-Tag zwei Betriebsbesuche. Zunächst war Pröll gemeinsam mit dem Kärntner ÖVP-Chef Josef Martinz bei der Wellpappenfabrik TEWA in Feldkirchen zu Gast, dann ging es zur Verpackungs- und Dämmstoffhersteller Hirsch Servo AG nach Glanegg. Anschließend gab es ein Zusammentreffen mit Bezirksfunktionär/innen in Feldkirchen. ****

Mit der Wellpappenfabrik TEWA besuchte Josef Pröll einen der größten Arbeitgeber im Bezirk Feldkirchen. Geschäftsführer Franz Ronge führte den Finanzminister durch das als Familienbetrieb gegründete Unternehmen, das derzeit 75 Arbeitnehmer/innen beschäftigt. Zuletzt hat das erfolgreiche und innovative Unternehmen 1,3 Millionen Euro in eine neue Maschine investiert. Zwischen all den Stanz- und Verpackungsmaschinen zeigte sich Pröll im Gespräch mit zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beeindruckt von den komplexen Arbeitsprozessen. Für zwei Mitarbeiterinnen, die gerade mit Verpackungskartons für Wein beschäftigt waren, hatte der ÖVP-Chef ein kleines Präsent parat: Er schenkte ihnen zwei Flaschen Wein vom Weingut seines Bruders.

Als nächstes stand der Besuch bei der Firma HIRSCH Servo in Glanegg auf dem Programm. Josef Pröll wurde u.a. von den beiden Vorständen Kurt Hirsch und Siegfried Wilding durch die Werkhallen des Verpackungs- und Dämmstoffherstellers geführt. „Wenn ich mich da am Abend gemütlich hineinfallen lasse, ist der Sessel dann Geschichte?“, begutachtete der Finanzminister scherzend einen von HIRSCH Servo gefertigten Styroporsessel.

Abschließend traf ÖVP-Chef Pröll im Amthof von Feldkirchen mit ÖVP-Funktionärinnen und Funktionären zusammen, darunter war auch die Spitzenkandidatin der ÖVP Ossiach. Bei einer gemütlichen Tasse Kaffee unterhielt sich Josef Pröll mit zahlreichen Kärntnerinnen und Kärntnern, ehe es zu Medienterminen nach Klagenfurt weiterging.

Fotohinweis: Fotos zur honorarfreien Verwendung finden Sie im ÖVP-Fotodienst unter http://www.oevp.at/fotodienst

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0003