Wiener Landtag - SP-Mayer: "FPÖ bleibt Beweise von angeblichen Hundekämpfen weiter schuldig"

Wien (SPW-K) - Trotz aller Anstrengungen könnte der SP-Landtagsabgeordnete Dr. Alois Mayer keinen aktuellen Hintergrund bei der Dringlichen Anfrage der FPÖ zu angeblichen Hundekämpfen in Wien finden. "Ich dachte, ich habe etwas übersehen und habe gehofft, die FPÖ klärt mich in der heutigen Sitzung auf - zum Thema ist aber nichts von der FPÖ gekommen", wundert sich Mayer. Trotz mehrmaliger Aufforderung legte die FPÖ keine einzige Anzeige oder gar Verurteilung wegen illegaler Hundekämpfe vor. Mayer wirft den Freiheitlichen vor, ein Thema künstlich aufzublasen. Alle anderen angesprochenen Bereiche - vom Hundstrümmerl bis zum Hundeführerschein - hätten nichts mit Hundekämpfen zu tun und wurden bereits mehrfach und ausführlichst diskutiert, sagte Mayer. "Die Stadt Wien hat hier zahlreiche Maßnahmen gesetzt und handelt auch hier vorbildlich", stellte der SP-Landtagsabgeordnete klar.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10006