FP-Gudenus: Gesamte Kindergartenzeit kostenlos, aber nicht verpflichtend

Wien, 28-01-2009 (fpd) - Nur das letzte Kindergartenjahr kostenlos anzubieten, wie Laska das offensichtlich wolle, sei in jedem Falle zu wenig. Die FPÖ fordert hingegen, alle drei Jahre kostenfrei anzubieten, so heute der Bildungs- und Jugendsprecher, LAbg. Mag. Johann Gudenus.

Nur das sei effiziente Bildungs- und Familienpolitik. Den Kindergarten für alle Drei- bis Fünfjährigen verpflichtend einzuführen, lehne er, Gudenus, ab, da eine Verpflichtung nur bei Kindern mit mangelnden Deutschkenntnissen und sozialer Auffälligkeit von Nöten sei. Ein verpflichtendes letztes Kindergartenjahr sei vor allem für Kinder mit Migrationshintergrund von großer Bedeutung, um fit für die erste Klasse Volksschule zu sein. Da Wien im Bundesländervergleich die teuersten Kindergärten habe, sei es nun von größter Wichtigkeit, diesen Missstand endlich zu beheben, anstatt Unmengen von Geldsummen an fragwürdige, mit der SPÖ verhaberte Vereine auszuschütten, fordert Gudenus abschließend. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0007