AVW Invest AG klagt Capital Bank auf Herausgabe ihres Aktiendepots

Wien (OTS) -

  • Capital Bank hält Wertpapiere der AvW Invest AG widerrechtlich in Besitz
  • AvW und ihre Anleger werden durch Verhalten der Capital Bank massiv geschädigt

Die AvW Invest AG klagt ihre Geschäftsbank, die Capital Bank -Grawe Gruppe AG, auf Herausgabe eines umfangreichen Wertpapierpakets, das die Bank trotz vor mehreren Wochen ergangener Aufforderung zur Herausgabe unbefugt zurückbehält.

Über Capital Bank wurden viele Wertpapiertransaktionen von AvW abgewickelt. AvW hegt mittlerweile den Verdacht, dass Mitarbeiter der Bank in die schädigenden Handlungen des Ex-Prokuristen der AvW involviert waren, und hat deshalb die Bank aufgefordert, das entsprechende Depot zu schließen und die Wertpapiere auf ein Depot bei einer anderen Bank zu übertragen. Capital Bank ist diesen Aufträgen des Kunden AvW Invest AG bisher nicht gefolgt. Daher beschreitet AvW nun den Gerichtsweg, um wieder in die volle Verfügungsgewalt über ihre Wertpapiere zu gelangen.

Dies ist vor allem deshalb so wichtig, weil das operative Geschäft der AvW darin besteht, strategische Beteiligungen zu halten und durch deren Wertsteigerung den Anlegern Vermögenszuwachs zu verschaffen. Kann sie auf ihre Wertpapiere nicht zugreifen oder werden diese Beteiligungen gegen den Willen der AvW zu den vorherrschenden extrem niedrigen Börsekursen verkauft, so entsteht für alle AvW-Anleger ein nicht wieder gut zu machender Schaden. Denn strategische Beteiligungen (wie die nun in Diskussion stehenden) können aufgrund der veränderten Börsensituation in dieser Form nicht mehr erneut über den Markt erworben werden. Die Anleger der AvW müssten also mit einem massiven Wertverlust des Gesamtportfolios der AvW rechnen.

Um dies abzuwenden, hat AvW zugleich mit der Klage einen Antrag auf Erlassung einer einstweiligen Verfügung eingebracht. Damit soll der Bank jegliche Veräußerung, Verpfändung oder sonstige Verwertung des Aktienpakets, das im Eigentum der AvW Invest AG steht, untersagt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Menedetter PR
Tel. 01/533 23 80
office@menedetter-pr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0012