Kärnten-Tag II – Reinhold Mitterlehner präsentierte Konjunkturmaßnahmen für Kärnten - FOTO

Kärnten-Paket: Förderung von Investitionen und Arbeitsplätzen

Wien, 28. Jänner 2008 (ÖVP-PD) Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner präsentierte am Mittwoch in Klagenfurt Maßnahmen zur Unterstützung der Unternehmen und Arbeitnehmer in Kärnten. Aus den beiden von der Bundesregierung beschlossenen Konjunkturpaketen
steht für Kärnten ein fünfjähriges Förderungs- und Investitionsprogramm im Umfang von insgesamt 255 Millionen Euro zur Verfügung. Der Grossteil dieser Mittel kann auf der Basis "first come - first serve" jederzeit von Kärntner Unternehmen beim Bund abgerufen werden. "Ich glaube, dass wir für die Bewältigung der Krise die richtigen Weichen gestellt haben", sagte Mitterlehner. ****

Pro Jahr umfasst das Programm für Kärnten fünf Millionen Euro für Arbeitsmarkt-Förderungen, die vom Land verdoppelt werden. An zinsbegünstigten ERP-Krediten wurden 20 Millionen Euro veranschlagt, für Haftungen, die ebenfalls von der Austria Wirtschaftsservice (aws) vergeben werden, weitere 20 Millionen
Euro. Aus der Mikrokreditaktion des aws, womit zinsbegünstigte Kredite für kleine und Einpersonen-Unternehmen eingeführt wurden, steht eine weitere Million Euro bereit.

Die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) investiert bis 2012 in Kärnten 100 Millionen Euro. Allein 60 Millionen davon gehen in Neubauten und Generalsanierungen von Schulen und Justizgebäude, beispielsweise in das BG/BRG St. Martin in Villach und das Justizzentrum Klagenfurt.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002