FP Königsberger: Die Schneeräumung in Niederösterreich ist eine Zumutung!

Rot und Schwarz wussten seit Tagen, dass große Schneemengen zu erwarten waren, trotzdem herrscht im ganzen Land pures Chaos

St. Pölten (OTS) - "Was Autofahrern und auch Fußgehern derzeit zugemutet wird, ist schlichtweg skandalös!", ärgert sich FP-Verkehrssprecher Erich Königsberger. Er verweist darauf, dass alle zuständigen Stellen vom kleinen Bürgermeister über die Stadtverwaltungen, bis hin zur ASFINAG bereits seit Tagen die Wetterprognosen gekannt haben. "Trotzdem ist man bis heute nicht in der Lage, die Schneeräumung der Situation entsprechend zu organisieren!" so Königsberger. Ein besonderes Sicherheitsrisiko sieht der Verkehrssprecher auf den Autobahnen. "Obwohl die ASFINAG den Autofahreren im Jahr 73,8Euro für die Vignette abknöpft, gefährdet sie trotzdem die Autofahrer massiv. Die Sperre auf der A2, Chaos auf Außenring- und Westautobahn sind nur die jüngsten Beispiele. Hier gefährdet man fahrlässig Menschenleben, abgesehen davon kommen auch viele Pendler nicht rechtzeitig zur Arbeit. Dieser Zustand ist unhaltbar!" Ein Lokalaugenschein in einer Krankenhausambulanz hat dem Abgeordneten auch gezeigt, dass in denn letzten Tagen sehr viele Menschen mit Knochenbrüchen eingeliefert werden. "Das ist ein Zeichen dafür, dass auch in den Gemeinden die Schneeräumung nur unzureichend funktioniert!". Abschließend fordert Königsberger von ÖVP und SPÖ: "Wenn man schon überall abkassiert, muss auch der Schutz für die Bevölkerung gewährleistet sein!".

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Klub im NÖ Landtag
Christian Hafenecker
Landespressereferent
christian.hafenecker@fpoe.at
Tel: 02742/9005-13443
Mobil: 0660/4344872
Fax: 02742/9005-13450

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN0001