Ö1-Wirtschaftsmagazin "Saldo" am 30.1: "Urlaub von der Krise"

Wien (OTS) - "Urlaub von der Krise" lautet der Titel des von Ernst Weinisch gestalteten "Saldo - das Wirtschaftsmagazin" am Freitag, den 30. Jänner um 9.45 Uhr in Ö1.

Beim Urlaub zu sparen - auf diese Idee könnten viele Menschen in der Wirtschaftskrise kommen. Davor fürchtet sich die Tourismus-Wirtschaft, auch in Österreich. Derzeit ist davon noch nicht viel zu spüren. Die Wintersaison läuft gut. Die Zahl der Nächtigungen dürfte gegenüber dem Vorjahr gleich bleiben, auch die Umsätze dürften nicht allzu stark nachgeben. Ganz anders sind die Aussichten für den Sommer. Hoteliers fürchten, dass vor allem Gäste aus fernen Ländern ausbleiben, und Menschen aus Ländern, die die Krise schon stark zu spüren bekommen. Das trifft zum Beispiel Russland, in den vergangenen Jahren einer der wichtigsten Hoffnungsmärkte für den österreichischen Tourismus. "Saldo" beschäftigt sich mit den Strategien, die der österreichische Tourismus entwickelt, um die Krise zu überstehen. Geplant ist eine Werbekampagne, für die die Österreich-Werbung zusätzliche Millionen ausgeben will. Sie soll die Österreicher zum Urlaub im eigenen Land bewegen und sich an Gäste in den Nachbarländern wenden, vor allem an die Deutschen. Die Tourismus-Betriebe hoffen jedenfalls, dass die Menschen gerade in Zeiten der Krise auf Erholung nicht verzichten wollen. Nähere Informationen zum Programm von Österreich 1 sind abrufbar unter http://oe1.orf.at.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: (01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001