EPCON 2009 - Mehr als 40 österreichische und internationale Top-Experten sorgen vom 30. März bis 1. April 2009 wieder für viel Energie im Congress Casino in Baden.

Wien/Baden (OTS) - Die EPCON 2009 versammelt Energieexperten und Branchenvertreter auch heuer wieder zu drei spannenden Kongresstagen und wird sich unter dem Titel "Von abstrakten Zielen zu konkreten Maßnahmen: Wie steht es um den österreichischen Masterplan für Versorgungssicherheit, Infrastrukturinvestitionen, Handel und Klimaschutz?" präsentieren.

Der Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine bewegte im Jänner die europäische Medienlandschaft und sorgte für viele Krisensitzungen zwischen Politik, Energiewirtschaft, der heimischen Industrie und anderen Betroffenen. Der Gasengpass und die große Abhängigkeit von instabilen Partnern warfen vielerorts auch wieder die Forderung nach einem neuen Energiekonzept für die Zukunft auf. Wie können wir das Abhängigkeitsverhältnis zu Russland lockern und wie kann die österreichische Versorgungssicherheit nachhaltig gewährleistet werden? Neben diesen zentralen Fragen werden am 14. Jahreskongress für die Energiebranche u.a. folgende Themen erörtert:

  • Ist unser Energiemarkt perfekt? Hat sich der liberalisierte Wettbewerb bereits bewährt oder brauchen wir eine erhöhte Preisbildungstransparenz und ein strikteres Marktmonitoring um faire Bedingungen zu schaffen?
  • Europas Netzbetreiber in der Bredouille? Sicherstellung der europäischen Versorgung vs. betriebswirtschaftliche Gewinnorientierung
  • Wie kann die moderne grenzüberschreitende Kapazitätsvergabe erfolgen? Maßnahmen für ein stabiles und sicheres Netz, einen funktionierenden Netzzugang und ausreichende Kapazitäten für mehr Liquidität, Preiskonvergenz und Versorgungssicherheit

- Können wir uns 34% Ökoenergie in Österreich leisten? Welche Erneuerbaren haben das größte Potential in Österreich und wie viel neue Erzeugung ist noch möglich?

Zahlreiche hochkarätige Experten und Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Forschung und Politik werden vom 30. März bis 1. April 2009 zu einem breiten Themenspektrum Stellung nehmen. So hören die Teilnehmer u.a. spannende Beiträge von DI Walter Boltz, E-Control GmbH; DI Dr. Heinz Kaupa, VERBUND, Austrian Power Grid AG; Dr. Leo Windtner, Energie AG Oberösterreich; DI Dr. Franz Kailbauer, Energie Steiermark AG; Sektionschef DI Dr. Mag. Alfred Maier, Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit und Dr. Egon Westphal, E.ON Energie AG.

Rückfragen & Kontakt:

Informationen zur EPCON 2009 erhalten Sie auf: www.epcon.at
oder bei Frau Mag. (FH) Martina Uitz, Senior Conference Manager,
Institute for International Research (IIR),
Tel: +43 (1) 891 59-410 oder E-mail: martina.uitz@iir.at

Informationen für Ihren Unternehmensauftritt:
Mag. (FH) Petra Schrammel,
Sponsoring und Ausstellung, Tel.: +43 (1) 89159-415,
E-mail: petra.schrammel@iir.at

Informationen zum Pressekontakt:
Mag. (FH) Eva-Maria Zastera PR/Marketing Manager,
IIR Österreich GmbH,
Tel.: +43 (1) 891 59-313, E-mail: eva.zastera@iir.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IIR0001