Digitales Österreich auf der ITnT 2009 - "E-Gov. City"

Wien (OTS) - Die von der Bundesregierung initiierte Plattform "Digitales Österreich" präsentiert auf der ITnT (27. bis 29. Jänner 2009) gemeinsam mit Partnern aus Verwaltung und Wirtschaft aktuelle IKT-Standards und -Trends rund um das Thema E-Government.

Bei der heutigen Eröffnungspressekonferenz in der E-Gov.City informierten hochrangige Verwaltungs- und Wirtschaftsvertreter BesucherInnen und Aussteller über die Wichtigkeit der Zusammenarbeit im E-Government sowie die Bedeutung der ITnT in diesem Zusammenhang:
"Die ITnT dient dazu, Akzente im E-Government zu setzen wie auch Dialoge zwischen Wirtschaftspartnern und Verwaltung zu aktivieren. Denn die Basis für ein erfolgreiches E-Government basiert auf einer engen Kooperation zwischen IT-Unternehmen und Behörden", so Dr. Manfred Matzka, Sektionschef im Bundeskanzleramt.

Neues Service-Portal

Das Bundeskanzleramt präsentiert auf der ITnT 2009 neben Neuerungen rund um die Bürgerkartenfunktion den Startschuss für das neue Service-Portal MyHELP.gv.at. Basierend auf einer Personalisierung (Identifizierung mittels Bürgerkarte und gesicherte Speicherung persönlicher Merkmale) können die Inhalte von HELP.gv.at auf individuelle Bedürfnisse angepasst werden. Entsprechend den persönlichen Merkmalen (Profil) werden Themen vorselektiert, wodurch die Übersichtlichkeit und Relevanz steigt. Aufgrund der Wohnsitzangabe (z.B. Postleitzahl) im Profil von MyHELP werden sofort die zuständigen Behörden (z.B. Finanzamt, Polizeidienststelle, Bezirkshauptmannschaft) und die verfügbaren (Online-) Formulare angezeigt. Durch diese Personalisierung können die Inhalte von HELP.gv.at auf individuelle Bedürfnisse angepasst werden.

Durch Login mit Bürgerkarte ist es möglich, andere Anwendungen, die die Bürgerkarte unterstützen, ohne weiteren Login-Vorgang anzubinden:

Dokumenten-Safe - elektronisches Ablegen von Verträgen, Urkunden, persönlichen Dokumenten (derzeit www.e-tresor.at)

Elektronisches Zustellservice von RSa- und RSb-Briefen (www.meinbrief.at)

Formular-Avatar (Mit diesem Service können Formularfelder, die typischerweise bei Online-Formularen abgefragt werden im Profil abgelegt und im Bedarfsfall automatisch eingesetzt werden.)

Erinnerungsservice (z.B. für einen abgelaufenen Reisepass)

Ein Infoservice weist speziell auf Neuerungen innerhalb der ausgewählten Themen sowie auf spezifische Diskussionsforen hin.

HELP.gv.at bietet in 200 Lebenssituationen alle Informationen, Formulare und Ansprechpartner für ganz Österreich. Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, Staatsbürgerschaftnachweis, Arbeitnehmerveranlagung, Meldebestätigung oder Strafregisterbescheinigung sind nur einige der zahlreichen Amtswege die Sie binnen weniger Minuten, auch am Wochenende, vollständig elektronisch erledigen können. Im Jahre 2008 haben über 4 Millionen Bürgerinnen und Bürger an die 30 Millionen Informationsseiten abgerufen oder anders formuliert: "Monat für Monat haben 400.000 KundInnen und Kunden das virtuelle Amt besucht und im Durchschnitt 2,5 Millionen Seiten durchforstet." Unter die Favoriten der gewählten Lebenslagen fallen: Geburt, Reisepass, Führerschein, Erben, Steuern, Arbeitnehmerveranlagung, Kfz, Heirat, Pflegevorsorge und Pension.

Servicezentrum HELP.gv.at

Zusätzlich zu den Online-Services wurde im Rahmen des Tages der Offenen Tür am 26.10.08 das neue Servicezentrum HELP.gv.at eröffnet (1010, Schauflergasse), in welchem BürgerInnen vor Ort Rat und Informationen rund um die österreichischen E-Government-Angebote erhalten. Unter anderem werden dort folgende Dienstleistungen geboten:

  • Aktivierung der e-card als Bürgerkarte
  • Verkauf von Kartenlesegeräten
  • Zugang zu diversen Online-Registern
  • Online-Verfahren
  • Publikationen

Auf der ITnT2009 haben die BesucherInnen nicht nur die Möglichkeit, alles Wissenswerte über die Bürgerkarte zu erfahren, sondern auch die Gelegenheit, diese vor Ort freischalten zu lassen.

Nähere Informationen zur ITnT 2009 und zur Plattform Digitales Österreich unter www.digitales.oesterreich.gv.at. Aktuelle Pressefotos zur ITnT finden Sie unter:

http://www.cip.at/cms/110-0-pressefotos.html

Rückfragen & Kontakt:

Bundeskanzleramt/Digitales Österreich
Christian Rupp
Ballhausplatz 2 1014 Wien
Tel.: +43/1/531 15 - 2558
E-Mail: christian.rupp@bka.gv.at
corporate identity prihoda gmbh
mag. veronika gacic
peter-jordan str. 74 1190 wien
tel.: +43/1/47 96 366 - 32
e-mail: veronika.gacic@cip.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011