Kranunfall in Margareten: Kranführer erlitt Schock

Wien (OTS) - Heute, Dienstag, stürzte ein Autokran in Margareten (5.Stolbergasse) um und beschädigte das Dach des gegenüberliegenden Hauses. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Mauerbank des Dachstuhls und die darunter befindlichen Fensterstöße beschädigt. Andere Wohnungen wurden nach ersten Überprüfungen nicht beschädigt. 30 Mann der Wiener Berufsfeuerwehr befinden sich im Einsatz. Der Kranführer erlitt einen Schock.

Der Straßenzug zwischen Wimmergasse und Spengergasse wurde gesperrt. Bis die Aufräumarbeiten abgeschlossen sind, wird Sperre andauern. Die Autobuslinie 12A ist ab der Zentagasse über die Vogelsanggasse zur Fendigasse umgeleitet. (Schluss) cwk

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Feuerwehr-Nachrichtenzentrale,
Tel.: 531 99 51 67
E-Mail: nz@m68.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0018