Kalkprobleme im Haushalt

Informationsabend der "umweltberatung" zur Wasserenthärtung

St. Pölten (NLK) - Kalzium und Magnesium sind für den Körper wichtige Mineralstoffe. Im Wasser vorhanden, können sie allerdings zu Problemen im Haushalt führen. Angefangen von Kalkflecken im Bad bis hin zur verkalkten Waschmaschine, hat das Leben mit hartem Wasser auch Nachteile. Vor diesem Hintergrund gibt es am Mittwoch, 28. Jänner, von 18 bis 19.30 Uhr in Zistersdorf Tipps zur Kalkvermeidung sowie Beratung zur richtigen Wasseraufbereitung von der "umweltberatung" Niederösterreich. Nähere Informationen und Anmeldung bei der "umweltberatung" Weinviertel unter der Telefonnummer 02212/294 90 oder per e-mail unter weinviertel@umweltberatung.at.

Grundlage für eine Entscheidung, ob Wasser aufbereitet werden soll oder nicht, und wenn ja, wie, ist immer eine Wasseranalyse. Nur wenn bekannt ist, ob und welche problematischen Stoffe im Wasser vorhanden sind, können konkrete Maßnahmen gesetzt werden. In diesem Zusammenhang bietet die "umweltberatung" in der Region Mostviertel am Mittwoch, 11. Februar, mit Trinkwassermessungen die Möglichkeit, die Qualität des Wassers überprüfen zu lassen. Die Probenahme und eine individuelle Beratung erfolgen vor Ort durch Experten. Die Wasseranalyse wird in einem akkreditierten Labor durchgeführt und bei Bedarf durch eine Brunnenbeschau ergänzt. Zusätzlich zu den Ergebnissen gibt es Informationsmaterial und Vorschläge zur Verbesserung der Qualität des Wassers. Anmeldungen zur Wasseranalyse sind bei jeder regionalen Servicestelle der "umweltberatung" Niederösterreich oder unter 02742/718 29 möglich.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0009