ORF-DialogForum "vielfaltleben": Biodiversität ist Menschenschutz

Podiumsdiskussion zum Thema biologische Vielfalt in Kooperation mit dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft

Wien (OTS) - Das ORF-DialogForum widmete sich am Montag, dem 26. Jänner 2009, gemeinsam mit der Kampagne "vielfaltleben" des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, unter dem Titel "Von der Überlebenskrise zur Zukunftschance" einem der wichtigsten Zukunftsthemen der Zeit:
Biodiversität.

Unter der Leitung von ORF-Moderatorin Corinna Milborn diskutierten DI Niki Berlakovich (Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft), Dr. Franz Fischler (Präsident Ökosoziales Forum Österreich), Univ.-Prof. Mag. Dr. Georg Grabherr (Universität Wien, Department für Naturschutzbiologie, Vegetations-und Landschaftsökologie), Dr. Walter Köhler (Redaktionsleiter ORF-"Universum"), Mag. Birgit Mair-Markart (Geschäftsführerin NATURSCHUTZBUND Österreich) und Isolde Schönstein (Leiterin ARGE Schöpfungsverantwortung) im RadioKulturhaus nicht nur, was unter biologischer Vielfalt zu verstehen ist, sondern vor allem, wie sie zu erhalten ist und geschützt werden kann. Das ORF-DialogForum, eine Initiative des ORF-Public-Value-Kompetenzzentrums unter der Leitung von Dr. Klaus Unterberger, fand bereits zum fünften Mal statt.

Vielfalt erzeugt Vielfalt - Biodiversität als Lebensgrundlage

Univ.-Prof. Mag. Dr. Grabherr definierte Biodiversität in seinem Keynote-Statement als die Vielfalt der Arten, die Vielfalt der Lebensgemeinschaften und Lebensstätten sowie die genetische Vielfalt:
"Die Verschiedenheit der Umwelt bedingt, dass es unterschiedliche Arten gibt - Vielfalt erzeugt Vielfalt. Diese biologische Vielfalt garantiert auf Dauer Lebenssicherung - global, regional oder auf Landschaftsniveau, dem Habitat von uns Menschen. Uns muss bewusst werden, dass biologische Vielfalt unsere Lebensgrundlage darstellt." "Wir müssen unsere Lebenseinstellung überdenken und ändern", ergänzte Dr. Franz Fischler. "Wenn die richtige Einstellung fehlt, kann es keine wirksamen Maßnahmen geben, die tatsächlich etwas bewirken."

Kampagne "vielfaltleben"

Mit der Kampagne "vielfaltleben", die am selben Tag vorgestellt wurde, soll genau an diesem Punkt angesetzt werden. "Wir wollen bei den Menschen das Bewusstsein schaffen, wie wichtig Artenvielfalt für jeden Einzelnen von uns ist. Zentrales Ziel ist es, effektive Maßnahmen zu setzen", erklärte Umweltminister DI Niki Berlakovich die Hintergründe der Kampagne. "Die Natur darf nicht weiter zerstört, sondern muss nachhaltig gesichert werden." Die Faktoren für die Gefährdung der biologischen Vielfalt seien seit langem bekannt, so Mag. Birgit Mair-Markart: "Mit der Kampagne 'vielfaltleben' wollen wir so viel wie möglich umsetzen, um die am meisten gefährdeten Arten und Lebensräume in Österreich zu schützen."

Der ORF, für den Nachhaltigkeit ein zentrales Anliegen in seinen Programmen ist, unterstützt die Kampagne. So wird beispielsweise im Herbst 2009 eine zehnteilige Serie von "Universum"-Dokumentationen gesendet, die der ORF mit der BBC koproduziert hat und in der die Vielfalt der Arten ein zentrales Thema ist. "Der ORF ist ein Bildungs- und Unterhaltungsmedium. Wir bereiten Information spannend auf. Und gerade der Erfolg von 'Universum' zeigt ja, dass sich das Publikum sehr für diese Inhalte interessiert", so Dr. Walter Köhler. "Es muss uns bewusst werden, dass Biodiversität Menschenschutz ist. Wir brauchen sie, um zu überleben."

Das ORF-DialogForum

Das ORF-DialogForum ist eine Initiative im Rahmen der ORF-Public-Value-Maßnahmen, um das Gespräch mit seinem Publikum, den österreichischen Institutionen, den Organisationen und Gruppen der Zivilgesellschaft zu beleben. Im Mittelpunkt der Diskussionsreihe stehen Herausforderungen und Perspektiven gesellschaftlicher Verantwortung in den unterschiedlichen Lebensbereichen der Menschen. Das nächste ORF-DialogForum widmet sich dem Thema Qualitätsjournalismus.

Rückfragen & Kontakt:

ORF - Public Value
Dr. Klaus Unterberger
(01) 87878 - DW 14741
klaus.unterberger@orf.at

ORF-Marketing und Kommunikation
Manuel Steidte
(01) 87878 - DW 13142
manuel.steidte@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001