VP-Leeb: Gratis-Kindergarten mit einheitlichen Qualitätsstandards

Langjährige Forderung der ÖVP Wien wird endlich umgesetzt

Wien (VP-Klub) - Die Einführung des Gratis-Kindergartens wurde bereits in einigen Bundesländern erfolgreich umgesetzt. In Wien könnte das jetzt auch Realität werden - endlich. Damit fallen die Barrieren für finanziell Benachteiligte endgültig und allen Kindern steht die vorschulische Bildung frei. "Wie wichtig der Kindergarten ist, ist mehrfach durch wissenschaftliche Studien belegt worden. Umso erfreulicher ist es, dass jetzt das letzte Kindergartenjahr verpflichtend für alle Kinder eingeführt wird und sich allen die gleichen Chancen bieten. Diskussionen mit Staatssekretärin Marek hin oder her - Wien hätte die Einführung schon längst umsetzen können. Schließlich ist die Tarifgestaltung Ländersache", betont ÖVP Wien Stadträtin Isabella Leeb.

"Wir begrüßen die Bereitschaft von Vizebürgermeisterin Laska, zumindest ab dem 5. Lebensjahr den Gratis-Kindergarten einzuführen. Mit der Einführung alleine wird es aber nicht getan sein. Die Qualität in den Kindergärten sollte oberste Priorität haben. Dahingehend ist es notwendig, die Rahmenbedingungen, wie z.B. bei Personal und Ausbildung, entsprechend anzupassen - um aus dem Kindergarten einen echten Bildungsgarten zu machen", fordert Leeb abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003