Deutsch: "Niemals vergessen!" bedeutet ein kategorisches Nein zu Hass und Intoleranz

Wien (SPW) - "Am Internationalen Holocaust-Gedenktag erinnern wir uns an die unzähligen Opfer, die während der nationalsozialistischen Herrschaft ermordet wurden. Gerade am Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz gilt es, sich dazu zu bekennen, 'niemals zu vergessen' und Aufklärungsarbeit über dieses dunkle Kapitel der Vergangenheit zu leisten", betonte der Wiener SPÖ-Landesparteisekretär, LAbg. Christian Deutsch am Dienstag.****

Weiters sei es besonders wichtig, über Erinnerungsarbeit hinauszugehen, so Deutsch: "Wir müssen die schmerzhaften Lehren der Geschichte auf das Heute anwenden. Niemals wieder darf ein Klima aus Hass und Intoleranz entstehen. Das ist die Verantwortung, die sich aus dem Holocaust ableitet, sowohl politisch als auch gesellschaftlich. Das Erinnern hält uns wachsam gegenüber neuen Formen von Antisemitismus und rechtsextremen Gedankengutes. Und darüber hinaus ist der Internationale Gedenktag eine Verpflichtung gegenüber den Menschenrechten, für die wir uns tagtäglich einsetzen müssen." Aus der Erinnerung leite sich der klare Auftrag ab, für demokratische Werte, Humanität, Toleranz und Respekt aktiv und kompromisslos einzutreten, so Deutsch abschließend: "Niemals vergessen! bedeutet ein kategorisches Nein zu Hass und Intoleranz!" (Schluss) tr

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001