Damen-Weltklasseturnier auch im Jahr 2009 im Gasteinertal

Tamira Paszek hat zugesagt / Parallel zum WTA-Turnier werden zum dritten Mal die dm-Clubmeister ermittelt

Salzburg (OTS) - Das "Gastein Ladies" findet heuer vom 18. bis 26. Juli 2009 in Bad Gastein statt, kündigte heute, Montag, 26. Jänner, Wirtschafts- und Tourismusreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Wilfried Haslauer an. Somit ist das die dritte Auflage des WTA-Turniers, das langfristig im Gasteinertal ausgebaut werden soll. Das Besondere des "Gastein Ladies" ist die Verbindung zwischen Tourismus und Sport. Dies wird besonders dadurch untermauert, dass beim Rahmenbewerb "Österreichischer dm Clubmeister" die österreichischen Meister der Hobbytennisspieler ermittelt werden. Der Bewerb "Österreichischer dm Clubmeister" wird ganzjährig in den Clubs österreichweit durchgeführt. Damit arbeiten zehntausende Teilnehmer auf hin, das Ziel, in Gastein dabei zu sein. "Dieser Aktivität messen wir vor allem aus touristischer Sicht große Bedeutung bei", sagte Turnierveranstalter Peter-Michael Reichel in einem Informationsgespräch. Nachdem das "Gastein Ladies" nicht mehr in direkter Konkurrenz zu amerikanischen Turnieren steht, haben sich auch die Möglichkeiten der Spielerverpflichtungen wesentlich ver-bessert. So hat zum Beispiel Tamira Paszek, so Reichel, erstmalig ihre Teilnahme beim "Gastein Ladies" bestätigt.

Dass das Weltklasse-Tennis-Turnier "Gastein Ladies" auch heuer im sportlichen Veranstaltungskalender Salzburgs aufscheint, ist Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Haslauer zu verdanken, dem es gemeinsam mit der renommierten oberösterreichischen Sportagentur "Match-Maker Communication" gelungen ist, dieses sportliche Topevent erneut für Bad Gastein und das Land Salzburg zu sichern. "Dass ein Event dieser Klasse abermals im Salzburger Pongau durchgeführt werden soll, ist kein Zufall, sondern Ergebnis und logische Konsequenz der hervorragend organisierten Turniere in den vergangenen Jahren", betonte Dr. Haslauer.

Das Turnier wird auch im Jahr 2009 vom Wirtschafts- und Tourismusressort des Landes sowie aus dem Budget der Region Gasteinertal unterstützt: Maximal 400.000 Euro sind vorgesehen. "Für Salzburg ist es besonders wichtig, Sportereignisse von internationaler Bedeutung auszutragen", sagte Haslauer: "Es ist weiterhin das Ziel, dass sich dieses Event langfristig im Gastei-nertal etabliert und somit zu einer erfolgreichen und beliebten Marke wird. Schließlich sichern solche Veranstaltungen nicht nur Wertschöpfung für heimische Betriebe, sie sind auch ein idealer Werbeträger für das Bundesland Salzburg. Die Verbindung der Themen Sport, intakte Natur und Jugend gelang beim Turnier in den vergangenen Jahren geradezu optimal." Weltweit konnten die Bilder des Centrecourts vor herrlichem Bergpanorama empfangen werden.

Durch die Neustrukturierung der WTA-Tour und trotz der Reduzierung der WTA-Turniere weltweit ist es gelungen, eine Lizenz für Bad Gastein zu erwerben. Die Veranstalter konnten das Management der WTA-Tour davon überzeugen, dass das Turnier im schönen Salzburgerland eine absolute Zukunftsvision darstellt und es ist somit langfristig gesichert. "Nach einem italienischen Sieg im Jahr 2007 von Francesca Schiavone und einem französischen Sieg im Jahr 2008 von Pauline Parmentier wäre es sehr erfreulich, wenn sich auch einmal eine Österreicherin in die Siegerliste des 'Gastein Ladies' eintragen würde", sagte Hans-Peter Reichel.

Das Projekt "Gastein Ladies" ist ein Paradebeispiel, wie durch die Kooperation zwischen Sportveranstaltern und Tourismusverantwortlichen ein international anerkanntes Event entwickelt werden kann. Durch eine enge Zusammenarbeit zwischen Tourismus und Sport kann hier sowohl für das Standortmarketing als auch die Entwicklung der österreichischen Sportszene wertvolle Arbeit geleistet werden.

Zusammenfassend betonte Reichel, dass dieses Event im Gasteinertal eine ideale Ergänzung zum bestehenden Image dieser Urlaubs- und Ferienregion darstellt und gleichzeitig die Möglichkeit bietet, den Gästen ein zusätzliches Highlight zu bieten und neue Gästeschichten anzusprechen. Das "Gastein Ladies" soll ein fixer Bestandteil des internationalen WTA-Kalenders bleiben und somit hat Salzburg jährlich eine wiederkehrende Top-Veranstaltung im Sommer, auf die man aufbauen kann.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressebüro Salzburg
Dr. Roland Floimair
Tel.: (0662) 80 42 / 23 65
landespressebuero@salzburg.gv.at
http://www.salzburg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SBG0001