Stellungnahme der OeNB zur gegenwärtigen öffentlichen Debatte rund um die Nationalbank

Wien (OTS) - In ihrer heutigen Sitzung haben sich Präsidium und Vorstand der OeNB unter dem Vorsitz von Präsident Dr. Claus Raidl und Gouverneur Dr. Ewald Nowotny mit der öffentlichen Debatte, die im Zusammenhang mit der Beschaffung von Dienstwagen in der OeNB geführt wird, befasst. Allen Verantwortlichen in der OeNB ist bewusst, dass ihre Arbeit stets, besonders aber in wirtschaftlich schwierigen Zeiten, unter dem Grundsatz von Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit stehen muss.

Die OeNB hat bereits in den vergangenen Jahren deutliche Schritte zur Erhöhung der Effizienz und damit auch zur Reduzierung der Kosten gesetzt und ist dabei, ein weiteres Kostensenkungsprogramm umzusetzen. Diese Maßnahme ist gerade in einer Zeit, in der eine Reihe zusätzlicher Aufgaben von den Mitarbeitern der Bank übernommen werden, anspruchsvoll.

Die nunmehr in der Öffentlichkeit kritisierten Ankäufe von Dienstwagen nehmen Präsidium und Direktorium der OeNB zum Anlass, die angekündigten Neuregelungen sofort in Kraft zu setzen:
- Die OeNB wird sich ab sofort an der Dienstwagenpolitik des Bundes orientieren.
- Ab sofort gilt, dass sämtliche Autokäufe der OeNB über die Bundesbeschaffungsgesellschaft (BBG) abzuwickeln sind.
- Für alle übrigen Anschaffungen gilt, dass die Inanspruchnahme der gemeinsamen Beschaffungsstelle des Europäischen Systems der Zentralbanken (EPCO), wie auch der Bundesbeschaffungsgesellschaft (BBG) weiter ausgebaut werden wird.
- Für vorhandene Dienstwagen wird die BBG ersucht werden, zu überprüfen, in welcher Form ein Austausch der vorhandenen Fahrzeuge im Sinne einer raschen Anpassung an die neue Regelung unter den Gesichtspunkten der Sparsamkeit und Zweckmäßigkeit durchgeführt werden kann.

Die OeNB setzt damit ein klares Zeichen, in allen Bereichen zu sparen.

Rückfragen & Kontakt:

Oesterreichische Nationalbank
Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit
Tel.Nr.: (++43-1) 404 20 DW 6666
http://www.oenb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ONB0001