Ziel ist eine gleichwertige tertiäre Lehrerausbildung für alle Pädagoginnen und Pädagogen

Masterabschluss auch an Pädagogischen Hochschulen

Wien (OTS) - Der von Unterrichtsministerin Schmied und Wissenschaftsminister Hahn angekündigte Startschuss für eine neue Lehrerausbildung wird von der Standesvertretung der Pädagogischen Hochschulen grundsätzlich begrüßt, sagte heute der Vorsitzende Mag. Wolfgang Weissengruber. "Wir fordern schon seit Jahren eine gleichwertige Ausbildung für alle Lehrerinnen und Lehrer, da es nicht vom Alter der Kinder abhängig sein kann, wer eine bestmögliche und hochqualifizierte Ausbildung für diesen Beruf erhalten soll."
Der vollakademische Masterabschluss ist daher für Lehrende aller Schulstufen und Schultypen vorzusehen. Zielvorstellung kann die Einrichtung von Pädagogischen Universitäten sein, an denen neben wissenschaftlicher Ausbildung auch der Praxisbezug und die Schulung didaktischer Fähigkeiten nicht zu kurz kommen dürfen. In der Übergangsphase könnten zunächst die Pädagogischen Hochschulen den akademischen Masterabschluss anbieten und schrittweise mit den Universitäten Möglichkeiten der Kooperation für gemeinsame Module in den Curricula erproben, schloss Weissengruber.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Wolfgang WEISSENGRUBER, Tel.: 0664/610 92 02
Vorsitzender der Bfg. Pädagogische Hochschulen der Gewerkschaft
PflichtschullehrerInnen in der GÖD

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOB0001