JVP-Kroiher und König: Friedensmahnmal zum Gedenken der Schreckensjahre bei der Machtübernahme der Nazis

JVP-Penzing und SJ-Penzing entwerfen parteiübergreifend Friedensmahnmal

Wien (OTS) - "70 Jahre nach der Machtübernahme der Nazis haben wir parteiübergreifend ein Friedensmahnmal entworfen", so die Obfrau der JVP-Penzing, BezR Manuela König.

Auch nach 70 Jahren sollen die Menschen daran erinnert werden, dass es in den schlimmen Zeiten der Machtübernahme durch die Nazis Menschen gegeben hat, die sich gegen Unterdrückung, den Massenmord der Nazis und gegen den Krieg gestellt haben. "Es ist das Erbe der Jugend, dieses Engagement zu würdigen, indem wir uns gegen Extremismus, Unterdrückung und für den Frieden stark machen", so König.

Die Junge ÖVP Penzing organisierte ein Treffen, zu dem die politischen Jugendorganisationen im Bezirk eingeladen wurden. Die SJ-Penzing nahm diese Einladung gerne an und so konnte ein parteiübergreifendes Projekt in Angriff genommen werden.

Handwerklich umgesetzt wird das Friedensmahnmal von der Berufsschule für Steinmetze. Es wird am 13. März 2009 im Guldenpark enthüllt. "Es zeigt von der Wichtigkeit eines solchen Projektes, wenn trotz des vergangenen Nationalratswahlkampfes die einzig beiden aktiven politischen Jugendorganisationen im Bezirk gemeinsam an einem solchen Projekt arbeiten", so BezR Mag. Markus Kroiher, der den Antrag in der Bezirksvertretungssitzung einbrachte.

Das Friedenmahnmal wird die Form eines aufgeschlagenen Buches haben, das auf einer Steinplatte steht. Bei dem Text auf den Buchseiten handelt es sich um die ersten beiden Strophen des Liedes "Die Gedanken sind frei". Der Titel vermittelt die Botschaft, dass die Gedanken frei sind, auch wenn man - wie in Zeiten des NS-Regimes -physisch eingesperrt und unterdrückt ist. Man muss sich nicht jedem Unrechtsregime bedingungslos unterwerfen. Eine Botschaft, die nie vergessen werden darf", so Kroiher abschließend.

Hinweis: Eine erste Skizze des Mahnmals ist unter www.jvp14.at abrufbar und steht zur honorarfreien Verwendung bereit.

Rückfragen & Kontakt:

Junge ÖVP Penzing
www.jvp14.at
Hannes König, Pressereferent JVP Penzing
Tel.: 0699/12376762
e-mail: hannes.koenig@oevp.at

Fax: 01/51543 - 509
presse@jvpwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0003