Wien Energie: Widerspruch führt zur Beendigung des Liefervertrages mit 1.2.2009

Kunden die gegen die Preisanpassung am 15. November 2008 Widerspruch einlegten und bisher keinen neuen Vertrag abgeschlossen haben, sollten nun rasch handeln.

Wien (OTS) - Für Wien Energie Kunden, die gegen die Erhöhung der Strom- und Erdgaspreise Widerspruch eingelegt haben, endet mit 31. Jänner 2009 ihr Energieliefervertrag. Diese Kunden wurden von Wien Energie mehrfach mittels Briefen und Anrufen über das nahende Ende der Belieferung mit Strom und /oder Erdgas informiert.

Wien Energie hat den mit 1. Februar 2009 vertragslosen Kunden die Möglichkeit offeriert den Widerspruch zurückzunehmen und die seit 15. November gültigen Preise rückwirkend anzunehmen. Erdgaskunden profitieren somit auch von der Senkung der Erdgaspreise am 1. Februar. Die Senkung beträgt 10,5 Prozent bezogen auf den Gesamtpreis. Damit ist Wien Energie einer der günstigsten Erdgas-Anbieter Österreichs.

Kunden die bisher noch nichts unternommen haben und auch keinen neuen Energieliefervertrag mit einem anderen Versorger abgeschlossen haben, können sich noch melden. Unter 0800 500 800 kann der Widerspruch bis 31. Jänner 2009 widerrufen werden und die Energielieferung ohne Unterbrechung erfolgen.

Über Wien Energie:

Wien Energie ist der größte regionale Energieanbieter Österreichs. Das Unternehmen versorgt mehr als zwei Millionen Menschen, rund 230.000 Gewerbeanlagen, industrielle Anlagen und öffentliche Gebäude sowie rund 4.500 landwirtschaftliche Betriebe in Wien, Niederösterreich und Burgenland mit Strom, Erdgas und Wärme. www.wienenergie.at

Text zum Download unter www.vipress.at

Rückfragen & Kontakt:

Wien Energie Vertrieb
Mag. Alexandra Dobernigg
Tel.: +43 1 97700-38667
Fax: +43 1 97700-9938667
alexandra.dobernigg@wienenergie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001