Österreichische Webanalyse (ÖWA) bestätigt: REKORDWACHSTUM FÜR WIRTSCHAFTSBLATT.AT

Ein Zuwachs von 96 Prozent bei Unique Clients macht Österreichs führendes Wirtschafts- und Finanzportal auch zum Wachstums-Sieger 2008.

Wien (OTS) - Die digitale Plattform des WirtschaftsBlatt konnte
2008 - im zweiten Jahr ihres Bestehens - schneller wachsen als alle anderen österreichischen Nachrichten-Websites. Wirtschaftsblatt.at erreichte im Jahresschnitt 2008 monatlich 272.458 Unique Clients (einzelne Rechner) und verzeichnete damit gegenüber 2007 eine Zugriffssteigerung um 96 Prozent. (Quelle: Österreichische Webanalyse ÖWA)

Seit Oktober - mit dem Überschwappen der Finanzkrise auf Europa -erhöhte sich die Relevanz von www.wirtschaftsblatt.at spürbar: Im vierten Quartal 2008 griffen monatlich 353.781 Unique Clients auf wirtschaftsblatt.at zu, plus 120 Prozent gegenüber Vorjahr!

Auch bei den Kennzahlen für Aufmerksamkeit baut wirtschaftsblatt.at seine führende Position aus. Mit einer durchschnittlichen Kontaktzeit von 1 Minute 37 Sekunden je Internetseite (durchschnittliche Verweildauer je Page Impression) erzielt das WirtschaftsBlatt den höchsten Wert unter den Online-Angeboten der überregionalen Tagesszeitungen.

"Besonders in unsicheren wirtschaftlichen Zeiten suchen Entscheidungsträger und Anleger nach präziser und schneller Information, um mit kühlem Kopf die richtigen Entscheidungen treffen zu können. Die nachhaltig hohen Zugriffszahlen bestätigen, dass unser redaktionelles Angebot diesen Anspruch punktgenau erfüllen kann", so Hans Gasser, Vorstandsvorsitzender der WirtschaftsBlatt Verlag AG.

Erfolg durch digitale Services und Finanzwissen

Rechtzeitig vor Beginn der Finanzkrise startete das WirtschaftsBlatt im März 2008 für seine Abonnenten eine Reihe digitaler Zusatzservices: mit dem "digital paper" ist es Abonnenten möglich, schon ab 23.00 Uhr die Vollversion der gedruckten Tageszeitung des kommenden Tages online abzurufen. Außerdem haben Abonnenten Zugriff auf das digitale Archiv und können mit dem "Aktien-Quick-Check" die aktuellsten Analysten-Statements zu ihren Aktien abfragen.

Im November schließlich startete das erste österreichische mobile Wirtschafts- und Börse-Portal, das Besitzern multimediafähiger Handys Zugriff auf die Top-Wirtschafts-Stories der Website, sowie eine Kursabfrage der wichtigsten nationalen und internationalen Aktien und Indizes ermöglicht.

Auch 2009 geht die digitale Service-Offensive weiter:
Seit Jänner dieses Jahres bietet das WirtschaftsBlatt in einer umfassenden Kooperation mit der deutschen vwd group unter wirtschaftsblatt.at/fonds Zugriff auf Performance-Rankings aller österreichischen Fonds.

Zusammen mit der finanzportal.at internet services GmbH wurden im Jänner unter wirtschaftsblatt.at/finanzportal acht Tools gelauncht, mit denen User anschaulich ihr persönliches Finanzwissen erweitern können. Auf Wunsch gibt es Zugang zu einem Online-Finanztest sowie dem EuroFDL (Finanzführerschein), der das erworbene Wissen offiziell bestätigt.

Anhänge zu dieser Aussendung finden Sie als Verknüpfung im AOM/Original Text Service sowie im Volltext der Aussendung auf http://www.ots.at .

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis:
WirtschaftsBlatt Verlag AG
Ressortleitung Online
Telefon: 0043-1-60117-254
http://www.wirtschaftsblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWB0001