Volkshilfe zu Mindestsicherung: Acht ist besser als nix!

Weidenholzer begrüßt Ankündigung der Mindestsicherung in zumindest acht Bundesländern

Wien (OTS) - Die Volkshilfe zeigt sich erfreut über die heutige Ankündigung von Sozialminister Rudolf Hundstorfer anlässlich der Pressekonferenz zur Präsentation des Sozialberichtes der Jahre 2007-2008, dass die Mindestsicherung zumindest in acht Bundesländern spätestens im Herbst 2009 umgesetzt werden soll.

"Angesichts der Wirtschafts- und Finanzkrisekrise, die einen Anstieg der Arbeitslosenzahlen erwarten lässt, ist eine Umsetzung so früh wie möglich dringend notwendig. Zur Not eben auch ohne Kärnten, acht Bundesländer ist immerhin mehr als nichts.", bekräftigt Univ. Prof. Dr. Josef Weidenholzer, Präsident der Volkshilfe Österreich.

Er weist aber darauf hin, dass in den noch anstehenden Verhandlungen mit den Bundesländern aus Sicht der Volkshilfe noch etliche Verbesserungen wünschenswert seien. So sollten die tatsächlichen Wohnkosten berücksichtigt werden und Zuschüsse zum Beispiel beim Heizen mit einem Rechtsanspruch versehen werden. "Heizen wird zunehmend zum Luxus. Bereits über 300.000 Menschen können es sich nicht leisten, ihre Wohnung angemessen warm zu halten. Und mit Blick auf die wirtschaftliche Entwicklung der nächsten Monate ist zu befürchten, dass diese Zahl im nächsten Winter noch höher sein wird. In Österreich sollte niemand frieren müssen!" so Präsident Weidenholzer.

Alle zur Verfügung stehenden Daten weisen eindeutig darauf hin, dass die Schere zwischen Arm und Reich in Österreich immer weiter auseinander geht. Für Weidenholzer sollte daher auch "rasch über die Instrumente der Vermögensbesteuerung diskutiert werden, denn Solidarität ist ein Grundpfeiler der sozialen Sicherheit in unserem Land."

Spendenkonto Armutskampagne der Volkshilfe Österreich: PSK 90.175.000

Rückfragen & Kontakt:

Verena Fabris, T: 0676 83402 220; E: verena.fabris@volkshilfe.at
Fachbereich Gesundheit Soziales

Rainer Stoiber, T: 0676 834 02 216; rainer.stoiber@volkshilfe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VHO0002