Brosz: Rot und Schwarz nehmen den ORF ohne jeden Genierer in den totalen Würgegriff

Hawerer-Paket von Faymann und Pröll zu befürchten

Wien (OTS) - Während Staatssekretär Ostermayer über strukturelle Änderungen im ORF philosophiert, packeln rot und schwarz im Hintergrund alle wesentlichen Posten aus. "Ohne jeden Genierer versuchen SPÖ und ÖVP den ORF in den totalen Würgegriff des rot-schwarzen Proporzes zu nehmen. Konzepte zur Sicherung des Überlebens des öffentlich-rechtlichen Rundfunks sind unterinteressant, wenn es um das Prinzip 'Hawerer von Faymann und Pröll an die Macht' geht. Das Kritierium für den zu befürchtenden Postenschacher scheint ausschließlich zu sein, ob ein Naheverhältnis zu Kanzler oder Vizekanzler besteht oder nicht. Die Unabhängigkeit des ORF ist damit massiv bedroht, es droht der Regierungsfunk", so Dieter Brosz, ORF-Sprecher der Grünen.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003