AWO bringt österreichische Lebensmittel nach Dubai

Lebensmittelexporte in die Vereinigten Arabischen Emirate legten um rund 30% zu - AWO organisiert Marktsondierungsreise und Leistungsschau für heimische Unternehmen

Wien (PWK054) - Die Außenwirtschaft Österreich (AWO) organisiert gemeinsam mit der österreichischen Außenhandelsstelle Abu Dhabi von 24. - 26. Februar 2009 eine Marktsondierungsreise mit Leistungsshow für die österreichische Lebensmittel- und Getränkeindustrie in Dubai. "Gekoppelt mit der in Dubai stattfindenden Lebensmittelmesse ‚Gulfood 2009‘ sollen die Teilnehmer nicht nur die Möglichkeit haben, ihre Produkte dem Fachpublikum auf einer durch die Außenhandelsstelle speziell organisierten Leistungsschau zu präsentieren, sondern auch auf der ‚Gulfood‘ Importeure, Händler und Verbraucher etwa aus der Hotelindustrie zu treffen", sagt Wolfgang Penzias, österreichischer Handelsdelegierter in den Vereinigten Arabischen Emirate (V.A.E.).

Die österreichischen Export von Lebensmitteln und Getränke in die V.A.E. wiesen im Vorjahr zweistellige Zuwachsraten (Lebensmittel 26%; Getränke 34%) auf. Penzias: "Überraschenderweise zeigte der Export von Alkohol große Zuwachsraten von über 50%. Besonders geschätzt waren österreichische Weine, deren Export um über 100% anstieg." Produkte wie Kaffee, Tee oder Zuckerwaren wiesen Zuwachsraten von bis zu 400% auf. Österreichische Firmen wie Rauch, Greisinger, Gebrüder Wörle und natürlich Red Bull sowie Power Horse haben bereits erfolgreich den Markteintritt in den V.A.E. geschafft. (BS)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Außenhandelsstelle Abu Dhabi
Dr. Wolfgang Penzias
Tel: +971 2 676 66 33
Fax: +971 2 676 00 02
Email: wolfgang.penzias@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003