ÖSTERREICH: Steirischer Landesrat überlebte Unfall mit Phaeton

Wie jetzt erst bekannt wurde, hatte Landesrat Hans Seitinger (VP) im November des Vorjahres einen dramatischen Unfall mit seinem Dienst-VW.

Wien (OTS) - Wenige Wochen nach Jörg Haiders (Alk-)Unfall im VW Phaeton hat der steirische VP-Landesrat Hans Seitinger einen spektakulären Unfall mit seiner VW-Limousine überlebt.
Der Agrar-Landesrat hat am 23. November 2008 gegen 1.20 Uhr einen bösen Crash heil überstanden. Am Heimweg von einem Termin wurden Seitinger und Chauffeur vom Wintereinbruch überrascht. "In einer abschüssigen Kurve bei Birkfeld", so der Politiker, war die tonnenschwere Limousine nicht mehr zu bremsen. "Es gab nur zwei Möglichkeiten: Auf die Leitschiene - da hätte sich das Auto überschlagen. Oder volles Risiko - und in den Wald." Sekundenbruchteile später krachte der Wagen durch das Dickicht. "Es ging sicher 20 Meter in den Graben. Wir hatten großes Glück." Beide Insassen kamen mit dem Schrecken davon. Der Chauffeur hat nachweislich keinen Fehler gemacht.
Das nächste Dienstauto Seitingers wird übrigens "wieder ein Phaeton. Ich fühle mich darin sicher", betont der steirische Landesrat und Vielfahrer.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH
Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 2510 oder 2910
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0002