Brunner: Erleichterung über Nichtinbetriebnahme von Bohunice

Grüne fordern Regierung auf, sich für europaweiten Atomausstieg stark zu machen

Wien (OTS) - Erfreut und beruhigt über die Nachricht, das slowakische Atomkraftwerk Bohunice werde nicht in Betrieb genommen, zeigte sich Christiane Brunner, Umwelt- und Energiesprecherin der Grünen.
"Die slowakische Regierung hat dem Drängen der Atomlobby nicht nachgegeben. Nun muss alles daran gesetzt werden, den Reaktor ehestmöglich abzuwracken und so betriebsunfähig zu machen", sagte Brunner. Erst Gashilfslieferungen aus Tschechien machen nach Angaben der slowakischen Regierung das Hochfahren des Reaktors nun nicht mehr notwendig. "Hilfslieferungen, die von Seiten der österreichische Bundesregierung immer verwehrt wurden", merkte Brunner an. "Die Bundesregierung muss erkennen, dass Überzeugungsarbeit und politischer Druck Entscheidungen gegen die Atomkraft mit beeinflussen können. Deshalb ist sie jetzt aufgefordert, sich auf allen Ebenen für einen europäischen Ausstieg aus der Atomkraft stark zu machen", verlangt die Grüne Umweltsprecherin abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0008