Stadlbauer nimmt Rücktritt von Ingela Bruner mit Bedauern zur Kenntnis

Studierende verlieren engagierte Frau, die sich für offenen Hochschulzugang stark machte

Wien (SK) - Dass Ingela Bruner heute ihren Rücktritt bekannt gegeben hat, nimmt SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Bettina Stadlbauer "mit großem Bedauern" zur Kenntnis. Denn die Bestellung von Bruner zur ersten Rektorin Österreichs sei eine historische Bestellung gewesen, nunmehr aber seien die männlichen Rektoren wieder unter sich, so Stadlbauer am Montag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Bruner war durch ihr Engagement gegen Zugangsbeschränkungen und gegen Studiengebühren positiv aufgefallen. Die Studierenden würden mit ihr eine engagierte Frau verlieren, die sich für den offenen Universitätszugang stark gemacht hat, so Stadlbauer abschließend. (Schluss) mb/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003