Großes Wiener Orchester in Jakarta

Musik- und Österreichbegeisterung in Indonesien

Jakarta (OTS) - Ein zahlreiches, meist junges, begeistertes
Publikum kam am Samstagabend in Jakarta zu einem regelrechten Wiener Neujahrskonzert, das die "Symphonia Vienna" unter Leitung von Hans-Peter Manser gab. Das privat gegründete Orchester umfasst 65, meist in Wien lebende Mitglieder aus 18 Nationen mit 14 Muttersprachen. Mit starken Harfe-Akzenten, dargeboten von dem in Wien ausgebildeten Indonesier Rama Widi, navigierte Manser den 66-köpfigen Klangkörper souverän bis zum Radetzky-Marsch. Indonesische Kompositionen und balinesischer Tanz lockerten das rund um Strauß-Melodien geschickt zusammengestellte Programm auf.

Bereits am Vorabend hatten Außenminister Hassan Wirajuda und die Prominenz der Stadt im führenden "Hotel Indonesia Kempinksi" dem Programm beigewohnt.

Die Konzerte in Jakarta beschließen eine mehrwöchige China- und Indonesientournee, die durch Sponsoren aus diesen beiden Ländern finanziert wurde. Die "Symphonia Vienna" konzentriert sich auf "Schwellenländer der Begeisterung für klassische Musik", wie es neben China und Indonesien auch andere Länder Süd- und Ostasiens sind.

Der Werbeeffekt solcher Konzerte ist beachtlich: In Indonesien, dem viertgrößten Land der Welt, ist Österreich, neben industriellen Qualitätsprodukten vor allem für seine Musik berühmt. 2008 war Österreich im ganzen Land durch die Austragung der EURO 2008, aber auch durch ein Weltchortreffen in Graz öffentlich präsent, an dem allein aus Indonesien Chöre mit insgesamt fast 1000 Mitgliedern teilnahmen.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Botschaft Jakarta
Tel.: (+62/21) 25 93 037
Fax: (+62/21) 52 92 06 51
mailto: jakarta-ob@bmeia.gv.at
www.aussenministerium.at/jakarta
www.austrian-embassy.or.id

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001