ÖAMTC-Fahrtechnik eröffnet neues Winterfahrzentrum Semmering/Stuhleck (+Foto)

Bei den ÖAMTC-Trainings auf Eis und Schnee geht`s um Spaß, Action und Fahrzeugbeherrschung

Wien (OTS) - Wer immer schon Pirouetten auf Eis und Schnee drehen wollte, der kann das ab sofort im neuen ÖAMTC-Winterfahrzentrum Semmering/Stuhleck. "Im neuen Zentrum kann man Fahrsicherheit und Fahrspaß miteinander kombinieren. Neben Individualkursen eignet sich die Location durch die zentrale Lage auch als Testgelände für Firmen und als Veranstaltungsort für Firmenevents", erklärt Hans Danzinger, der als Leiter des ÖAMTC-Fahrsicherheitszentrums Wachauring/Melk auch für die Organisation der Trainings im Winterfahrzentrum Semmering/Stuhleck verantwortlich ist.

Eine Autostunde sowohl von Wien als auch von Graz entfernt, kann man auf eisigen Pisten driften. Auf zehn Hektar wird alles geboten, um bei einem Schnee- und Eistraining die fahrerischen und fahrzeugspezifischen Möglichkeiten auszutesten. Neben unterschiedlichen Fahrtechniktrainings können auch spezielle Programme mit Ice-Karting oder Quadfahren organisiert werden. Wer vom Fahrspaß nicht genug bekommt, der schwingt im Anschluss auf den Pisten im nahen Skiparadies.

Fahrtechnik für Ungeübte, Spaß & Action für den "trainierten" Gasfuß

Auf Eis und Schnee um Kurven zu driften, ist für die einen ein Traum, für andere ein Albtraum. Denn nicht jeder Dreher auf schneebedeckten Fahrbahnen ist erwünscht. Die gute Nachricht: Bei einem ÖAMTC-Schnee- und Eistraining sind beide richtig. Unsichere Fahrer tasten sich schrittweise an Grenzbereiche heran. Sportlich ambitionierte Lenker, die abseits der Straße im sicheren Gelände ihr Fahrzeug und die eigenen Grenzen austesten wollen, können sich im ÖAMTC-Winterfahrzentrum einen Traum erfüllen. "Jeder Teilnehmer kann sein fahrerisches Können verbessern. Denn gut ist nur, wer nicht aufhört, besser zu werden", sagt Ex-Rennfahrer Danzinger. Auch junge Fahranfänger profitieren von einem Training im Winterfahrzentrum:
Unter Anleitung von ÖAMTC-Instruktoren, die selbst Motorsport-Background haben, werden erste Erfahrungen auf Eis und Schnee gemacht. "Das Niveau der Fahrzeugbeherrschung wird angehoben und die Selbsteinschätzung des Lenkers dazu in Einklang gebracht", bringt es Danzinger auf den Punkt.

Das Programm wird flexibel an jedes Fahrkönnen angepasst, damit die Herausforderung stimmt - vom Basis- über das Fortgeschrittenentraining bis hin zum adrenalingeladenen Drifttraining.

Grundsätzlich wird beim Schnee- und Eistraining mit dem eigenen Auto gefahren. Aufgrund einer Kooperation mit Volkswagen besteht auch die Möglichkeit, ein Winterfahrtraining mit dem neuen Golf VI und dem Caddy - beide in der 4MOTION-Variante - zu buchen. Für Land Rover-Kunden gibt es bei den "Land Rover Winter Drivings" Offroad-Spaß und winterliches Fahren im Grenzbereich ganz ohne Risiko.

Fünf coole ÖAMTC-Winterfahrzentren bieten Spaß und Action auf Schnee und Eis

Neben dem neuen ÖAMTC-Winterfahrzentrum Semmering/Stuhleck werden die Winterfahrtrainings wie schon bisher auch in den anderen drei Winterfahrzentren in Lackenhof/Ötscher (NÖ), Faistenau/Fuschlsee (Sbg.), Goldeck (Kärnten) sowie in der einzigartigen Eisarena des ÖAMTC-Fahrsicherheitszentrums Saalfelden/Brandlhof angeboten.

Infos, Termine und Buchung gibt es online unter www.oeamtc.at/winterfahrtraining. Eine telefonische Buchung ist über das ÖAMTC-Fahrsicherheitszentrum Wachauring/Melk möglich, Telefon:
02752 - 52855.

Aviso an die Redaktionen:
Bildmaterial zu dieser Aussendung ist im Laufe des Tages unter www.oeamtc.at/presse abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Öffentlichkeitsarbeit
Dagmar Halwachs
Tel.: +43 (0) 1 711 99-1218
pressestelle@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0001