Bures: Forschung und Infrastruktur als Wirtschaftsmotor nützen - Volle Unterstützung für Forschungsschwerpunkt

Wien (BMVIT) - Die Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie, Doris Bures, kündigt für den von Finanzminister Josef Pröll geplanten Forschungsschwerpunkt ihre volle Unterstützung an. "Mit Investitionen in den Ausbau der Infrastruktur und in die Forschung können wir das Wachstum ankurbeln, Österreich im internationalen Wettbewerb einen Standortvorteil verschaffen und Arbeitsplätze sichern." ****

Die Infrastrukturministerin sieht in den heutigen Aussagen des Finanzministers den "absolut richtigen Ansatz - zwei Drittel des Wirtschaftswachstums gehen auf Forschung und Entwicklung zurück". Hier zu sparen koste am Ende des Tages um ein Vielfaches mehr. "Wir können es uns gar nicht leisten, nicht verstärkt zu investieren", so Bures abschließend. (Schluss) se

Rückfragen & Kontakt:

Susanna Enk, Pressesprecherin
Telefon: +43 (0) 1 711 6265-8121
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001