VP-Ekici zum Gaza-Konflikt: Aufruf zur Deeskalation

Wien (VP-Klub) - "Wir leiden mit den Menschen mit und hoffen auf
ein baldiges Ende der Gewalt beim jüngsten Nahost-Konflikt im Gaza Streifen. Wir, die ÖVP Wien, rufen dazu auf, den Konflikt nicht weiter anzuheizen und nach Österreich übertragen zu wollen. Umso bedauerlicher ist es, dass gewisse Kräfte versuchen, statt deeskalierend zu wirken, manche Aussagen bewusst falsch zu interpretieren, um daraus politisches Kleingeld zu schlagen. Wir fordern den Integrationsbeauftragten der islamischen Glaubensgemeinschaft, Herrn LAbg. Omar Al Rawi, auf, sich seiner Rolle bewusst zu werden und hier mäßigend einzuwirken. Wien war bisher immer ein Vorbild, wenn es um das friedliche Zusammenleben der verschiedenen Religionen und Kulturen ging und das soll auch in Zukunft so bleiben", appelliert die Integrationssprecherin der ÖVP Wien, LAbg. Sirvan Ekici, an alle vom Konflikt betroffenen Personen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0007