Bettenmanagement funktioniert in den Spitälern der Stadt Wien

Wien (OTS) - Das Bettenmanagement funktioniert in allen Wiener Gemeinde-Spitälern. Es wird abteilungsübergreifend belegt und Ausweichstationen von bis zu 20 Betten sind bereits in Bereitschaft. Derzeit kommt es zu einer vermehrten PatientInnen-Aufnahme sowohl infolge der Grippewelle als auch der auftretenden Durchfallerkrankungen. Bei Aufnahmen in der Nacht oder bei "Check-In" und "Check-Out" kann ein Überbelag nicht immer ausgeschlossen werden. Dieser wird durch das Bettenmanagement jedoch rasch und flexibel organisiert. Zudem sind die Wiener Spitäler verpflichtet, Betten zu hundert Prozent auszulasten. Zurzeit gibt es in den Wiener Gemeindespitälern 914 freie Betten. (Schluss) me

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Krankenanstaltenverbund/Presse
Conny Lindner
Telefon: 01 404 09-70054
E-Mail: cornelia.lindner@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012