90. Geburtstag des langjährigen SPÖ-Politikers Otto Schweda

Wien (SPW-K) - Heute (16.) begeht der langjähriger Wiener SPÖ-Kommunalpolitiker Otto Schweda seinen 90. Geburtstag. Nach Absolvierung der Handelsakademie in Wien wurde er 1937 zum Bundesheer eingezogen und nach der Okkupation Österreichs durch das NS-Regime in die Deutsche Wehrmacht übernommen. Nach dem Krieg arbeitete er vorerst bei der Gemeinde Wien und dann im Österreichischen Städtebund, wo er u.a. als Schriftleiter der Gemeindezeitung fungierte. 1964 wurde er Generalsekretär des Österreichischen Städtebundes.

Seine politische Laufbahn begann Schweda in der SPÖ Meidling, wo er im Laufe der Jahre zahlreiche Funktionen ausübte. 1964 wurde er in den Bundesrat entsandt, dem er bis 1970 angehörte. Von 1970 bis 1983 war er Gemeinderat und Landtagsabgeordneter. Von 1970 bis 1973 gehörte er der Stadtregierung als Finanzstadtrat an, danach war er Zweiter (bis 1978) und Dritter Präsident des Wiener Landtages. 1983 legte Schweda sein Gemeinderatsmandat zurück und ging in Pension -was für ihn keineswegs Ruhestand bedeutete. Noch viele Jahre unterstützte er tatkräftig die Arbeit der SPÖ Meidling, noch heute nimmt er regen Anteil an den politischen Vorgängen.

Namens der Wiener SPÖ gratulierten Landesparteisekretär Christian Deutsch und SP-Gemeinderats-Klubvorsitzender Christian Oxonitsch dem Mandatar herzlich und sprachen ihm ihren Dank für das durch Jahrzehnte geleistete, vorbildliches Engagement für Wien und seine Menschen aus. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001