Strache: Wien - Chicago, der Vergleich macht Sie unsicher!

Totalversager Häupl ablösereif

Wien, 16-01-09 (OTS) - Brutale Hinrichtungen auf offener Straße, Raubüberfälle am laufenden Band, Messerstechereien und Hauseinbrüche im Stundentakt - die Kriminalität im SPÖ-regierten Wien hat inzwischen beängstigende Ausmaße erreicht. Bürgermeister Häupl sieht dieser Entwicklung tatenlos zu und schwadroniert statt dessen beim Heurigen über Skisprungschanzen in Wien und ähnlich "wichtige" Dinge, kritisiert der Wiener FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache.

Wenn die sechs Mal so große US-Metropole Chicago - früher das Synonym für Verbrechen und Gewalt - 58.000 Straftaten weniger hat als Wien, so ist das ein Armutszeugnis für Häupl, der als einer der Chefverhandler der SPÖVP-Koalition unter Gusenbauer und Molterer unfähig war, die 1.600 zusätzlich notwendigen Polizisten für die Kriminalitätshochburg Wien auch nur annähernd durchzusetzen. Dieser Mann muss im Interesse unserer Sicherheit weg von der Stadtspitze, je eher desto besser, meint Strache. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0005