"Neue Kärntner Tageszeitung" - KOMMENTAR VON CLAUDIA GRABNER: Devote Ruhe exklusive

Klagenfurt (OTS) - Sie will der Justiz einen menschlichen Stempel aufdrücken. Na dann, gutes Gelingen! Österreichs neue Justizministern Bandion-Ortner wird einen ordentlichen - zumindest politisch interessanten - Spagat hinlegen müssen. Immerhin ist ihr direktes Gegenüber ihre indirekte Parteikollegin, Innenministerin Maria Fekter. Und die liebt´s scharf. Schärfe, die die ÖVP neuerdings für populär, ergo sinnig, einkalkuliert. Dem Vernehmen nach soll ein fremdenfeindlicher Touch (oder zumindest der zynisch unerbittliche Unterton) die eine oder andere Stimme bringen - von Straches Rechtsaußeneck. Also: Volle Rückendeckung für Fekters Gangart. Parteichef Josef Pröll hat´s schon unmissverständlich verständlich gemacht.

Und da wird´s spannend, weil Pröll bekanntlich Bandion-Ortners Entdecker ist. Er hat sie vom Bawag-Richtertisch in die Politik gelotst. Da wird die Frau Justizministerin zwar auch einen Tisch haben, aber kein Hämmerchen, das ihr "Ruhe!" - will heißen devotes Kopfnicken - verschafft.

Rückfragen & Kontakt:

Neue Kärntner Tageszeitung
Viktringer Ring 28
9020 Klagenfurt

Mag. Claudia Grabner
Tel.: 0463/5866-532
E-Mail: claudia.grabner@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001