Flughafen Wien - SP-Valentin: "FPÖ stellt wichtigen Wirtschaftsfaktor und Arbeitsplätze in Frage!"

Wien (SPW-K) - "Ein Blick auf die Tatsachen macht sicher: Der Flughafen Wien ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, Arbeitgeber für die ganze Region und für den Wirtschaftsstandort Wien unentbehrlich. Das alles versucht die FPÖ mit ihren Anschuldigungen in Frage zu stellen", reagierte heute Erich Valentin, SP-Gemeinderat und Vertreter Wiens im Dialogforum Flughafen Wien, auf Aussagen von FP-Mahdalik. "Dagegen steht die Wiener Politik auf Seiten der BürgerInnen und ist bestrebt, die wirtschaftliche Weiterentwicklung der Region und gleichzeitig auch die Lebensqualität der Menschen zu steigern. Das ist gerade in diesen Tagen ein wichtiges Ziel!"

Tatsache sei, dass gerade beim Flughafen Wien internationale Umweltauflagen und Standards nicht nur eingehalten werden, sondern darüber hinaus die Lärmparameter am Standort Wien-Schwechat auch unter den Grenzwerten der EU und sogar der Weltgesundheitsorganisation liegen, betonte Valentin. "FP-Mahdalik würde Wien und seinen BürgerInnen einen guten Dienst erweisen, wenn er an der konstruktiven Weiterentwicklung dieses für Wien so wichtigen Standortes mitwirken würde, anstatt durch parteipolitisch motivierte Panikmache Arbeitsplätze zu gefährden!"

Ob eine 3. Piste gebaut werde oder nicht, sei zuallererst von der behördlichen UVP abhängig, die das Land Niederösterreich durchführe "und zum zweiten von der Entwicklung der Centrope-Region, die die Grundlage der wirtschaftlichen Zukunft Wiens bildet", schloss Valentin. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michaela Zlamal
SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Telefon 01/4000 81 930
Michaela.Zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002