Vilimsky zu Mahrer: Brüskierung des Innenausschusses durch Ministerin Fekter!

Im gestrigen Innenausschuss hat Fekter die Bestellung Mahrers noch dementiert!

Wien, 15-01-2009 (fpd) - Während Innenministerin Fekter im gestrigen Innenausschuss die Bestellung von Generalmajor Karl Mahrer zum Landespolizeikommandanten von Wien als "noch nicht fix" dementiert habe, ist heute, rund 24 Stunden später offenbar alles ganz anders. Damit hat Fekter den Innenausschuss offen brüskiert, so heute FPÖ-Generalssekretär NAbg. Harald Vilimsky.

Die Innenministerin nehme offenbar die Abschlussarbeit genauso wenig ernst, wie viel ihrer Vorgänger und sehe es als "lästige Pflicht", den Mitgliedern Rede und Antwort zu stehen. Durch diese Vorgehensweise schade sie jedoch dem Ansehen des hohen Hauses und behindere auch die Arbeit der Abgeordneten. Warum Fekter den Ausschuss offenbar bewusst die Auskunft zum gegenständlichen Fall verweigert hat, wird noch zu klären sein, so Vilimsky abschließend (Schluß).

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0009