Abschaffung der Studiengebühren an der FH Kärnten fix

Spittal an der Drau (OTS) - Die Studiengebühren fallen an der Fachhochschule Kärnten ab dem Herbst 2009. Land Kärnten und Standortgemeinden übernehmen den finanziellen Entfall.

Bereits im Dezember wurde durch den FH-Aufsichtsrat die Abschaffung der Studiengebühren beschlossen, allerdings nur unter der Voraussetzung, dass das Land Kärnten und die Fachhochschul-Standortgemeinden Spittal/Drau, Villach, Klagenfurt und Feldkirchen für den finanziellen Entfall von jährlich rund einer Million Euro aufkommen. Das Land Kärnten hat die Übernahme von siebzig Prozent bereits in der Regierungssitzung im Dezember beschlossen, alle vier Standortgemeinden haben mit heutigem Tag ebenfalls die Finanzierung der restlichen dreißig Prozent schriftlich zugesagt.

Somit tritt der Aufsichtsratbeschluss für die Abschaffung der Studiengebühren ab dem Wintersemester 2009/10 in Kraft.

Aufsichtsratsvorsitzender Jörg Freunschlag: "Damit ist eine Gleichstellung zu den Uni-Studierenden sichergestellt". Auch Rektor Dietmar Brodel und Geschäftsführer Siegfried Spanz sind über die Entscheidung erfreut, dass "damit für die Fachhochschule Kärnten kein Wettbewerbsnachteil gegeben ist".

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Petra Antenreiter
Leitung Öffentlichkeitsarbeit/Marketing
Fachhochschule Technikum Kärnten
gemeinnützige Privatstiftung
Villacher Straße 1, 9800 Spittal an der Drau
Tel.: +43 (0)5/90500-9700
Mobil: +43 (0)676/890159700
Fax: +43 (0)5/90500-9810
p.antenreiter@fh-kaernten.at
www.fh-kaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FTK0001