Erich Haider: Volle Landesunterstützung für die VOEST-Beschäftigten

SP-Antrag in Landesregierung am Montag, Bestimmungen der Bildungsförderung "Bildungskarenz plus" ändern

Linz (OTS) - Nachdem der oberösterreichische Leitbetrieb VOEST nun voll von der Wirtschaftskrise erfasst wird, verstärkt die SP OÖ die Unterstützung für die Beschäftigten im Land vehement.

"Das Land Oberösterreich hat die Verpflichtung, alles für die heimischen Arbeitsplätze zu tun. Das gilt für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Leitbetriebes VOEST wie auch für die Beschäftigten in allen anderen Unternehmen im Land. Gebot der Stunde ist es, nun Kündigungen zu verhindern. Die SP-Fraktion in der Landesregierung wird daher am Montag zur Unterstützung der Beschäftigten die Bestimmungen des Landes zur Bildungskarenz zu verbessern. Denn bisher konnten maximal 30 ArbeitnehmerInnen pro Betrieb die finazielle Unterstützung des Landes in Anspruch nehmen. Das muss in dieser Zeit sofort gestrichen und die Landesbestimmungen müssen generell auf ihre Tauglichkeit für die aktuelle Situation überprüft werden", forderte am Donnerstag Erich Haider, Vorsitzender der SP OÖ.

Rekordgewinne und Höchstdividenden zur Unterstützung der Beschäftigten heranziehen

Neben dieser SP-Regierungsinitiative seien aber auch die Unternehmensführung und die Eigentümer voll gefordert. Nachdem es jahrelang Rekordgewinne und hohe Dividenden gegeben habe, sei es nur gerecht auch deren Unterstützung der ArbeitnehmerInnen einzufordern. Er gehe davon aus, dass dies geschehen werde, so Haider.

"Wir werden in Oberösterreich gemeinsam mit den ArbeitnehmerverterterInnen und den arbeitenden Menschen im Land eine breite Allianz für die Erhaltung der Arbeitsplätze bilden. Deswegen stehe ich auch in ständigem Kontakt mit den BetriebsrätInnen. Deren Unterstützung ist das Um und Auf, Gewinninteressen und die Steigerung der Profite haben Nachrang", steht für Landeshauptmannstellvertreter Erich Haider fest.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich
Medienservice
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40001