BZÖ-Petzner zu Zogaj: Harte Töne von Tauschitz völlig unglaubwürdig

ÖVP Kärnten hat Rauswurf krimineller Asylwerber und Sonderanstalt Saualm scharf verurteilt

Klagenfurt (OTS) - "ÖVP-Tauschitz schlägt jetzt wahlkampfbedingt in der Causa Arigona Zogaj harte Töne an. Wenn es aber tatsächlich hart auf hart geht, ist die Kärntner ÖVP die erste Partei, die weiche Knie bekommt", stellte heute BZÖ-Landesparteisekretär NRAbg. Stefan Petzner in einer Reaktion auf die Aussagen des Kärntner ÖVP-Klubobmanns fest.

Als Beispiele nennt Petzner den Rauswurf krimineller Asylwerber aus Kärnten, der von der ÖVP scharf verurteilt wurde sowie die Sonderanstalt für straffällig gewordene Asylwerber auf der Saualm, die von der ÖVP ebenfalls abgelehnt wird. "Tauschitz ist völlig unglaubwürdig. Die ÖVP-Innenminister der letzten Jahre sind größtenteils dafür verantwortlich, dass die Zogajs noch immer in Österreich sind. Die Kärntner ÖVP soll daher nicht große Töne spucken, sondern endlich auf ihre Innenministerin einwirken, damit es nicht in Österreich sondern im Kosovo zu einer Familienzusammenführung der Zogajs kommt", so der BZÖ-Landesparteisekretär. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001