Hofer: Gesetzliche Bestimmungen bei Kunstflug für Hänge- und Paragleiter schaffen

Wien (OTS) - "Kunstflug für Hänge- und Paragleiter ist in Österreich derzeit noch nicht speziell geregelt", erklärt der freiheitliche Luftfahrtsprecher NAbg Norbert Hofer. In Österreich verbieten die allgemeinen Regeln für Kunstflug diesen unter 500 Meter über Grund, über Menschenansammlungen bzw. über dicht besiedeltem Gebiet.

Im Jahr 2006 wurde vom Weltluftsportverband die erste offizielle Weltmeisterschaft im Kunstflug der Hänge- und Paragleiter durchgeführt. Hofer kritisiert in diesem Zusammenhang, dass es den österreichischen Piloten aufgrund der fehlenden gesetzlichen Bestimmungen nicht möglich ist, für die internationalen Bewerbe in Österreich zu trainieren.

"Die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen sind mittlerweile veraltet und in keinster Weise dem aktuellen Entwicklungsstand des Fluggerätes angepasst", erläutert der freiheitliche Abgeordnete. "Interessiertem Nachwuchs ist es fast unmöglich, sich in dieser Sportart weiterzuentwickeln", so Hofer weiter.

"Aus diesem Grund spreche ich mich dafür aus, die Ausübung des Kunstfluges für Hänge- und Paragleiter in Österreich zu legalisieren und werde auch einen entsprechenden Antrag im Nationalrat einbringen", berichtet Hofer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001