KfV begrüßt Helmtragepflicht für Kinder bis 15 Jahre in Niederösterreich

Wien (OTS) - Der Niederösterreichische Landtag hat angekündigt, am 22. Jänner eine Schihelmpflicht für Kinder bis 15 Jahre zu beschließen. Das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV) begrüßt diesen Sieg der Vernunft und unterstützt das Land Niederösterreich bei diesem ersten Schritt in die richtige Richtung. "Wir freuen uns, dass Landeshauptmann Pröll den Schutz der Jüngsten auf der Piste Ernst nimmt und hoffen, dass alle anderen Bundesländer diesem Vorstoß folgen", sagt Dr. Othmar Thann, Direktor des KfV. Das KfV empfiehlt auch in den anderen Bundesländern eine Helmpflicht einzuführen und spricht sich für eine in allen Ländern einheitliche Gesetzgebung aus, die sicherstellt, dass Kinder vor schweren Kopfverletzungen geschützt sind. Die Gefahr einer Kopfverletzung ist bei Kindern aufgrund ihrer schwächeren Muskulatur und ihrer kindlichen Körperproportionen viel größer als bei Erwachsenen. "Durch einen Helm können schwere Verletzungen am Kopf verhindert oder zumindest gemildert werden. Kinder bis 14 Jahre sollten daher keinesfalls ohne Helm auf die Piste" sagt Thann.

Rückfragen & Kontakt:

Bakk.phil. Elisabeth Gerstendorfer
Kuratorium für Verkehrssicherheit
Marketing & Kommunikation
Tel.: 05 77 0 77-1906
E-Mail: elisabeth.gerstendorfer@kfv.at
www.kfv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KVS0001