Neue "KÄRNTNER TAGESZEITUNG" - Kommentar: Die fetten Jahre nicht genutzt (von Eva Weissensteiner)

Ausgabe 14. Jänner 2009

Klagenfurt (OTS) - Die optimistischeren unter den Wirtschaftsforschern und Unternehmern sehen die derzeitige Krise als reinigendes Gewitter. Am Ende wird gestärkt daraus hervorgehen, wer in den fetten Jahren entsprechend vorgesorgt hat. Und gerade am Beispiel der Autobranche dürfte es tatsächlich in diese Richtung gehen. Denn die Rufe nach staatlicher Hilfe und das kollektive Weltuntergangslamento angesichts eines Absatzrückgangs auf den Stand von 2002 sollen nicht darüber hinwegtäuschen, dass in der Branche schon bisher einiges im Argen lag. Und da muss man nicht über den Großen Teich schauen und in bekannt europäischer Überheblichkeit zum x-ten mal die falsche Modellpolitik der Amis anprangern. Es reicht, vor der eigenen Tür die Fußmatte anzuheben, um genug Kehricht zu finden. So läuft etwa beim heimischen Autohandel schon lange einiges falsch. Fast die Hälfte der Händler und Werkstätten machten schon in den unbestritten fetten Jahren 2006/2007 Verluste und galten als überschuldet. Jetzt stehen sie im Gewitterregen.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 0463/5866-502
redaktion@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001