Industrie: Bei Klima und Energiefonds echte Chance vergeben

IV-Vize-GS Koren: Forschung und Technologieentwicklung Gebot der Stunde - Angewandte Energieforschung angesichts aktueller Entwicklungen deutlich forcieren

Wien (OTS) - (PdI) "Mit dem jüngsten eiligen
Ministerrats-Beschluss zum Klima- und Energiefonds wurde eine echte Chance zur Verbesserung der Fonds-Strukturen vergeben", erklärte der Vize-Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV) Mag. Peter Koren heute, Dienstag. "Der heutige Beschluss gleicht einem Schnellschuss, der primär personelle Änderungen und Kompetenzverschiebungen in den Vordergrund stellt. Vielmehr wäre es erforderlich gewesen, tatsächlich sicherzustellen, dass der Fonds sein Profil mit klarem Mehrwert gegenüber bestehenden Förderinstrumenten weiter stärken kann", so Koren. Basierend auf der im Regierungsprogramm vorgesehenen profunden Evaluierung des Fonds wäre dies durch eine gut vorbereitete Gesetzesnovelle sicher zu stellen gewesen.

"Die Industrie ist überzeugt, dass angesichts der brisant vor Augen geführten Herausforderung einer sicheren Energieversorgung sowie des Klimawandels die deutliche Forcierung der angewandten Energieforschung besonders wichtig ist", betonte der IV-Vize-Generalsekretär. Die Fondsmittel müssen überwiegend in die Entwicklung von zukunftsorientierten und innovativen Technologien fließen, die ganz erheblich zur notwendigen Steigerung der Effizienz des Energiesystems, der Reduktion von CO2 und zur Sicherung eines attraktiven Industriestandortes beitragen."Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist die Forschung im Allgemeinen und angesichts der Herausforderungen der Energieversorgung die Energieforschung im Besonderen ein vordringliches Gebot der Stunde", so Koren.

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: (++43-1) 711 35-2306
Fax: (++43-1) 711 35-2313
info@iv-newsroom.at
http://www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002